Advertisement

Verletzungen des Kehlkopfes und der Trachea — Formen, Diagnose und Grundsätze der Erstversorgung

Chapter
  • 18 Downloads
Part of the HNO Praxis heute (abgeschlossen) book series (HNO, volume 11)

Zusammenfassung

Verletzungen der Halsweichteile und -organe kommen sehr viel seltener vor als die von Gesicht und Gesichtsschädelknochen. Gründe hierfür sind:
  • Die vordere Halsregion ist durch die vorspringenden knöchernen Strukturen des Unterkiefers einerseits und des Schlüsselbein-Schulterbereiches andererseits geschützt.

  • Man senkt bei Gefahr instinktiv den Kopf auf die Brust.

  • Kehlkopf und Trachea können infolge ihrer elastischen Aufhängung etwas ausweichen und so die Wirkung des Traumas abschwächen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brandt RH (1984) Kombinierte endoskopisch-endographische Diagnostik in La-rynx und Trachea mit Kontrastmittelstäuben. Z Erkr Atmungsorgane 163: 251–255PubMedGoogle Scholar
  2. Denecke HJ (1968) Unfallchirurgie des Gesichtes und Halses. Arch Klin Exp Ohren-Nasen-Kehlkopf Heilkd 191: 217CrossRefGoogle Scholar
  3. Gammert Ch (1984) Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea. In: Ganz H, Schätzle W (Hrsg) HNO Praxis Heute 4. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 151–169Google Scholar
  4. Ganz H (1971) Bronchoskopie in Notfallsituationen des Kindesalters. Z Laryngol Rhinol Otol 50: 424PubMedGoogle Scholar
  5. Ganz H (1976) Weichteilverletzungen des Halses. In: Ganz H (Hrsg) Fachalmanach HNO. Lehmanns, MünchenGoogle Scholar
  6. Ganz H (1986) Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Reihe TROPON, 3. Aufl. Kastner u. Callwey, MünchenGoogle Scholar
  7. Glanz H (1990) Zur Behandlung vorderer Synechien der Glottis. Symposium über Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea. Marburg, 17. 11. 1990Google Scholar
  8. Helms V, Heilmann K (1985) Ein neues Krikothyreoidotomie-Besteck für den Notfall. Anästhesist 34: 47–49Google Scholar
  9. Hirlinger WK (1984) Mit dem Küchenmesser mehrfach in den Hals gestochen. Notfallmedizin 10: 1593–1594Google Scholar
  10. Ilberg C von (1982) Verletzungen des Kehlkopfes und der Trachea. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Praxis und Klinik, 2. Aufl. Bd 4.1, Kap 4. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  11. Jones RF, Terell JC, Salyer KE (1976) Penetrating wounds of the neck: an analysis of 274 cases. J Trauma 7: 228CrossRefGoogle Scholar
  12. Kleinsasser O, Schulze W (1990) Formen und Ursachen der Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea. Symposium über Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea. Marburg, 17. 11. 1990Google Scholar
  13. Keßler L, Oeken FW (1986) Notfälle im HNO-Bereich. Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  14. Kornmesser H-J (1976) Zur Behandlung frischer Verletzungen im Bereich von Larynx und Trachea. Laryngol Rhinol Otol 55: 322–327Google Scholar
  15. Lütcke A (1990) Radiologische Darstellung laryngo-trachealer Stenosen. Symposium über Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea. Marburg, 17. 11. 1990Google Scholar
  16. Nessel E (1968) Ein Vorschlag zu vereinfachter Behandlung der Stimmlippen-Synechie. HNO 16: 284PubMedGoogle Scholar
  17. Rettinger G (1986) Verletzungen und Erkrankungen im HNO-Bereich: Diagnostik und Erstversorgung. Notfallmedizin 12: 898–912Google Scholar
  18. Schockenhoff B (1987) Die gedeckte traumatische Trachealruptur. Notfallmedizin 13: 1005–1006Google Scholar
  19. Schockenhoff B, Elies W, Hermes H (1988) Die gedeckte Trachealläsion–schwer zu entdecken. Klinikarzt 17: 685–688Google Scholar
  20. Schulze W, Kleinsasser O (1977) Rupturen des Larynx. HNO 25: 117PubMedGoogle Scholar
  21. Schulze W (1990) Stenosen nach Larynx- und Trachealrupturen und Frakturen. Symposium über Stenosen des Larynx und der zervikalen Trachea, Marburg, 17. 11. 1990Google Scholar
  22. Schwab W, Ey W (1963) Verletzungen und Stenosen des Kehlkopfes und der Luftröhre. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohrenheil-kunde, Bd II, Teil 2. Thieme, Stuttgart, S 819Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • H. Ganz

There are no affiliations available

Personalised recommendations