Advertisement

Hochdosierte Folinsäure, 5-Fluorouracil und niedrigdosiertes Adriamycin bei fortgeschrittenen Magenkarzinomen

  • R. Donhuijsen-Ant
  • H. Purea
  • I. Rüger
  • C. Schadeck-Gressel
  • M. Schroeder
  • I. Selbach
  • M. Westerhausen
Conference paper

Zusammenfassung

Das Zytostatikum 5-Fluorouracil gilt als Basismedikament in der Therapie gastrointestinaler Tumore. Die Ansprechraten liegen jedoch höchstens bei 20%, so daß zahlreiche Versuche gemacht wurden, auf biochemischer Basis eine Wirkungserhöhung zu erreichen. Experimentell und klinisch scheinen zur Zeit mit der Kombination von 5-Fluorouracil und Folinsäure die besten therapeutischen Ergebnisse erreichbar zu sein (Scheithauer). Als weitere aktive Substanz ist in vielen Kombinationsschemata Adriamycin enthalten. Wir hielten daher eine zusätzliche Gabe von niedrigdosiertem Adriamycin für sinnvoll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Machover D, Goldschmidt E, Chollet Petal. (1986) Treatment of advanced colorectal and gastric adenocarcinomata with 5-fluorouracil and high-dose folinic acid. J Clin Oncol 4: 685–696PubMedGoogle Scholar
  2. Madajewicz S, Petrelli N, Rustum YM et al. (1984) Phase I-II trial of high-dose calcium leucovorin and 5-fluorouracil in advanced colorectal cancer. Cancer Res 44: 4667–4669PubMedGoogle Scholar
  3. Scheithauer W (1988) Aktueller Stand und Perspektiven der 5-Fluorouracil-FolinsäureKombinationstherapie. Onkologie 3: 73–80Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • R. Donhuijsen-Ant
  • H. Purea
  • I. Rüger
  • C. Schadeck-Gressel
  • M. Schroeder
  • I. Selbach
  • M. Westerhausen

There are no affiliations available

Personalised recommendations