Advertisement

Verarbeitungsmodell

Chapter
  • 26 Downloads
Part of the Informationstechnik und Datenverarbeitung book series (DATENVERARBEIT)

Zusammenfassung

Wie in Kapitel 2 eingeführt, besteht unser Systemmodell für den Datenbankfernzugriff aus einer Menge von Knoten, die durch ein Kommunikationsnetzwerk verbunden sind. In Kapitel 2 wurden Knoten in die funktionalen Elemente Anwendungsprogramm (AP), Datenkommunikationsmanager (DCM) und lokaler Ressourcen-Manager (LRM) unterteilt. In den folgenden Kapiteln wird ein DCM-Element zur Kommunikationsunterstützung des Datenbankfernzugriffs entworfen. Zur Diskussion von möglichen Realisierungen der DCM-Funktionen ist ein Verarbeitungsmodell notwendig, welches im folgenden erläutert wird. In dem Verarbeitungsmodell werden die Knotenobjekte Prozessor, Speicher und Prozeß eingeführt. Diese Objekte ermöglichen es, die DCM-Funktionen auf einem Knoten auszuführen. Die Realisierung der DCM-Funktionen muß berücksichtigen, daß Fehler auftreten können. Fehler werden entweder durch Knoten oder durch das Kommunikationsnetzwerk verursacht. Mit Hilfe eines Fehlermodells wird im folgenden eine Klassifikation der Komponenten bezüglich ihrer Zuverlässigkeit vorgenommen. Diese Klassen sind bei der Realisierung der Verwaltungsfunktionen für verteilte Transaktionen von besonderem Interesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  1. 1.Department K 56/801IBM Research Division, Almaden Research CenterSan JoseUSA

Personalised recommendations