Advertisement

Mesenchymale Zotten der Plazenta — I. Lichtmikroskopische Charakterisierung und 3D-Rekonstruktion

  • G. Kosanke
  • I. Scheffen
  • A. Neff
  • P. Kaufmann
Conference paper

Zusammenfassung

Das Modell der Zottenreifung der menschlichen Plazenta ist kürzlich um die mesenchymalen Zotten erweitert worden (Castellucci et al. 1990a, Kaufmann et al. 1990), die als neue Aussprossungen sowohl seitlich als auch endständig an Intermediärzotten zu finden sind und als primitive Vorläufer aller anderer Zottentypen angesehen werden. Die vorgestellten Befunde sollen die mesenchymale Zotte lichtmikroskopisch und dreidimensional charakterisieren.

Literatur

  1. Castellucci M, Scheper M, Scheffen I, Celona A, Kaufmann P (1990a) The development of the human placental villous tree. Anat Embryol 181:117–128PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Castellucci M, Claßen-Linke I, Kaufmann P, Zardi L, Chiquet-Ehrismann R (1990b) Tenascin expression in the human placenta. Verh Anat Ges (in press)Google Scholar
  3. Kaufmann P, Kosanke G, Kotowski A (1990) Development and differentiation of the human placental villous tree. Jap J Obstr Gynecol (in press)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • G. Kosanke
    • 1
  • I. Scheffen
    • 1
  • A. Neff
    • 1
  • P. Kaufmann
    • 1
  1. 1.Institut für Anatomie IIAachenDeutschland

Personalised recommendations