Die Bedeutung der polymorphkernigen Leukozyten für den zervikalen Reifungsprozeß unter der Geburt

  • R. Osmers
  • W. Rath
  • B. C. Adelmann-Grill
  • C. Fittkow
  • T. Krieg
  • M. Severényi
  • A. Tschesche
  • W. Kuhn
Conference paper

Zusammenfassung

Das Kollagen bildet das wichtigste Strukturprotein der Cervix uteri. Zu 70% besteht es aus Kollagen Typ I und zu 30% aus Kollagen Typ III. Im Verlaufe der Schwangerschaft kommt es zwar zu einer Zunahme des Gesamtkollagengehaltes in der Cervix uteri, der relative Anteil bezogen auf das Trockengewicht nimmt jedoch ab. Während im I. und II. Trimenon elektronenmikroskopisch die Kollagenfibrillen ein geordnetes Netzwerk darstellen, kommt es nach Prostaglandin-einwirkung unter der Geburt zu einer Dissoziation und Rarefizierung der Kollagenfibrillen. Dies wird von zahlreichen Autoren als Ausdruck einer sub partu einsetzenden Kollagenolyse interpretiert. Wenn auch von Ito und anderen Autoren der Nachweis zervikaler Kollagenasen erbracht wurde, konnten bisher jedoch keine aktiven Kollagenasen in der Cervix uteri während des zervikalen Reifungsbzw. Dilatationsprozesses nachgewiesen werden. Wir haben daher zervikale Proben unter standardisierten Bedingungen von der hinteren Muttermundslippe bei 6 Uhr mit einem Feuchtgewicht von 50–200 mg entnommen. Die Proben entstammten der Prämenopause, dem I. Trimester sowie dem III. Trimenon ohne Wehentätigkeit bei unreifen Zervixverhältnissen und elektiver Sectio caesarea bei Beckenendlage. Des weiteren wurden Proben bei einer Muttermundsweite von 2–3 cm, 6–8 cm unmittelbar post partum entnommen. Hierbei konnte gegenüber dem III. Trimenon sub partu bei einer Muttermundsweite von 6–8 cm ein signifikanter Anstieg der Kollagenaseaktivität nachgewiesen werden (p < 0,05).

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • R. Osmers
    • 1
  • W. Rath
    • 1
  • B. C. Adelmann-Grill
    • 1
  • C. Fittkow
    • 1
  • T. Krieg
    • 1
  • M. Severényi
    • 1
  • A. Tschesche
    • 1
  • W. Kuhn
    • 1
  1. 1.UniversitätsfrauenklinikGöttingenDeutschland

Personalised recommendations