Advertisement

Technische Perspektiven der Expertensystemtechnik

Chapter
  • 36 Downloads
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 229)

Zusammenfassung

Es ist unwahrscheinlich, daß Expertensysteme ihre separierte Rolle als Software einer ganz besonderen Art, die sie derzeit einnehmen, in den nächsten Jahren behalten werden. Die Trennung von den Forschern der Künstlichen Intelligenz haben die Entwickler praktisch einzusetzender Expertensysteme weitgehend vollzogen. Auf KI-Konferenzen spielen die heute entwickelten Formen von Expertensystemen als Forschungsthema keine wesentliche Rolle mehr: „Expertensysteme sind — obgleich potentiell nützlich — kein theoretischer Fortschritt auf unser Ziel hin, eine intelligente Maschine zu erfinden“ [299]. Sie dienen allerdings noch immer als Aushängeschild ‘erfolgreicher’ KI-Anwendung und werden deshalb als Anwendungsgebiet der Wissensrepräsentation oder der Deduktionssysteme weiterhin in der KI mitgeführt, wenngleich erkennbar ist, daß die Forschungen auch in diesen KI-Gebieten andere Leitbilder haben. Es ist freilich denkbar, daß sich auf Grund dieser Entwicklung innerhalb der KI-Gemeinde ein deutlicher Bruch zwischen ‘reiner KI-Grundlagenforschung’ und ‘angewandter Wissensverarbeitung’ ausbilden wird. In der Benennung des neugegründeten Ulmer ‘Forschungszentrum für Angewandte Wissensverarbeitung’ ist dies schon angelegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 76.
    mit ersten Förderinteressenten, wie der Beitrag von P.F. Castelaz, J.E. Zumda & D.E. Mills ‘SDI Applications of Neural Net Technology’ [66] auf der ersten Jahrestagung der International Neural Network Society in Boston, 1988, zeigt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Bremen, InformatikBremen 33Deutschland

Personalised recommendations