Advertisement

Epistemologische Probleme mit den Begriffen der Expertensystemtechnik

Chapter
  • 35 Downloads
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 229)

Zusammenfassung

Roger Schank gehört zu den Theoretikern’ der Künstlichen Intelligenz, die in zunehmender Spannung zu den ‘Praktikern’ wie den Expertensystembauern stehen. „Das Problem ist, daß; die heutigen Computer nicht wissen, was sie wissen. Der Inhalt der Daten bedeutet der Maschine nichts“ [299]. Was könnten Computer also bestenfalls wissen? Nichts. Aber Roger Schank ist eben doch KI-Forscher; also sieht er eine andere Perspektive: „Ohne KI-Fähigkeiten besitzt die Maschine eine Menge Informationen, aber kein Wissen.“ Wie sie dieses Wissen mit der KI erhalten soll, bedarf der epistemologischen Begründung. Damit hapert es freilich in der KI so sehr wie in der Informatik überhaupt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 31.
    System DIAL-D [223], vgl. Abschnitt 5.2Google Scholar
  2. 32.
    An der Notwendigkeit expliziter Formalisierbarkeit beim Programmieren greifen die Forschungen zu den Neuronalen Netzen an (vgl. Abschnitt 7.4), wobei sie aber bisher den Beweis ihrer maschinellen Überlegenheit schuldig geblieben sind.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Bremen, InformatikBremen 33Deutschland

Personalised recommendations