Advertisement

Technik des Transportinkubators

Conference paper

Zusammenfassung

Nachdem Ende des letzten Jahrhunderts die ersten Geräte zur Warmhaltung von Säuglingen etabliert waren, die Couveuse (Abb. 1) , und dann Ende der 40er Jahre die erste „klimatisierte Isolette“ von einem amerikanischen Hersteller produziert wurde, die im wesentlichen die Grundzüge der heutigen Inkubatoren beinhaltete, entstand gleichzeitig der Bedarf, Früh- und Neugeborene auch schon während des Transports vor Wärmeverlusten zu schützen und ggf. mit Sauerstoff zu versorgen (Marx 1986).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Empfehlungen für die Prüfung der Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit von in Betrieb befindlichen Säuglingsinkubatoren (1986) DIN Mitt 65/1Google Scholar
  2. Empfehlungen für die auf Betriebssicherheit und Funktionsfähigkeit beschränkte sicherheitstechnische Prüfung für Wärmebetten und schmiegsame Wärmematten (1987) Schwester/Pfleger 8 /26: 664–665Google Scholar
  3. Gohrbandt U et al. (1984) Schwingungsuntersuchungen an einem Transportsystem für Früh- und Neugeborene. TÜ 25 /3: 111–115Google Scholar
  4. Haldenwanger HG (1982) Entwicklung und Erprobung von Sitzen für Personenkraftwagen. AZT 84 /9: 437–445Google Scholar
  5. Koch J (1986) Transport-Trauma: Schwingungsbelastung von Früh- und Neugeborenen in Transportinkubatoren und Krankenwagen. Notfallmedizin 12: 146–155Google Scholar
  6. Marx FF (1986) Die Entwicklung der Säuglingsinkubatoren. Verlagskontor, LübeckGoogle Scholar
  7. Ungesunde Härte (1981) Auto-Zeitung 23: 38–43Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1989

Authors and Affiliations

  • J. Koch

There are no affiliations available

Personalised recommendations