Maßnahmen der Bundesregierung zur Verbesserung der Beratung und Betreuung AIDS-betroffener Frauen

  • Xenia Scheil-Adlung

Zusammenfassung

Gemessen an der AIDS-Fallzahlstatistik des Bundesgesundheitsamtes stellt das Thema AIDS bei Frauen ein „Randproblem“ dar. Von insgesamt 2991 AIDS-Erkrankten waren am Stichtag 28.2.1989 214 Frauen betroffen. Die AIDS-Fallzahlstatistik ist allerdings kein geeigneter Indikator, um die Betroffenheit von Frauen durch AIDS wiederzugeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Deutscher Bundestag, Enquête-Kommission. Gefahren von AIDS und wirksame Wege zu ihrer Eindämmung. Zwischenbericht, Bonn 1988Google Scholar
  2. Faltermeier J, Senger I. AIDS und soziale Arbeit. Frankfurt DPWV, 1988Google Scholar
  3. Fischer D. Untersuchung über die Situation HIV- positiver Prostituierter in der Bundesrepublik Deutschland (unveröffentlichtes Manuskript)Google Scholar
  4. FORSA. AIDS im öffentlichen Bewußtsein der Bundesrepublik. Wiederholungsbefragung im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Dortmund, 1988Google Scholar
  5. Häberle EJ, Bedürftig A. AIDS. Walter de Gruyter, Berlin, 1987Google Scholar
  6. Jäger H. AIDS: Psychosoziale Betreuung von AIDS- und AIDS-Vorfeldpatienten. Thieme, Stuttgart, New York, 1987Google Scholar
  7. Kerporal J, Malouschek H. Leben mit AIDS - mit AIDS leben. Hamburg, 1987Google Scholar
  8. Kübler-Ross E. AIDS: Herausforderung zur Menschlichkeit. Kreuz-Verlag, Stuttgart, 1988Google Scholar
  9. Rosenbrock R. AIDS kann schneller besiegt werden. Gesundheitspolitik am Beispiel einer Infektionskrankheit. Hamburg, 1987Google Scholar
  10. Scheil-Adlung X. Die Politik der Bundesregierung zur Bekämpfung von AIDS. In: Sigusch V, Fliegel S (Hrsg) AIDS. Tübingen, 1988Google Scholar
  11. Süssmuth R. AIDS — Wege aus der Angst. Hoffmann und Campe, Hamburg, 1987Google Scholar
  12. Süssmuth R. (Hrsg) Positive Negative AIDS als Schicksal und Chance. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh, 1988Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg New York 1989

Authors and Affiliations

  • Xenia Scheil-Adlung

There are no affiliations available

Personalised recommendations