Advertisement

Supra- und internationale Regelungen und Einrichtungen

  • Edwin H. Buchholz
Chapter
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

Auf der Grundlage des Vertrages zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) von 1951 und des Vertrages zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG, heute: EG) von 1957 wurden neben den wirtschaftlichen auch zahlreiche Regelungen zur sozial- und gesundheitspolitischen Harmonisierung in den Mitgliedstaaten eingeführt. Sie dienten u. a. dem Ziel der Freizügigkeit bei der Berufsausübung auch der Heilberufe mit der Folge, daß z. B. die Berufsvertretungen der deutschen Zahnärzte heute heftige Klagen darüber führen, daß ihnen durch Niederlassungen von Kollegen aus EG-Ländern immer mehr unerwünschte Konkurrenz erwachse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Agnelli G, Berenstein A, Däubler W u. a. (1978) Die Europäische Sozialcharta. Weg zu einer europäischen Sozialordnung? Nomos, Baden-BadenGoogle Scholar
  2. Europäische Gemeinschaft (Hrsg) (o. J.) Die ärztliche Ausbildung in der Europäischen Gemeinschaft. Springer, LuxembourgGoogle Scholar
  3. Weltgesundheitsorganisation — WHO (Hrsg) (1983) Gesundheitsdienste in Europa. (Bd1: 98 Seiten, Bd2: 264 Seiten)Google Scholar
  4. Weltgesundheitsorganisation — WHO (Hrsg) (1985) Einzelziele für „Gesundheit 2000“. Einzelziele zur Unterstützung der europäischen Regionalstrategie für „Gesundheit 2000” (242 Seiten)Google Scholar
  5. Weltgesundheitsorganisation — WHO (Hrsg) öffentliches Gesundheitswesen in Europa. Buchreihe des Regionalbüros (Kopenhagen). In deutscher Sprache liegen vor: 1982: Bd 8: Gesundheit und Umwelt (172 Seiten), 987: Bd 21: Die Betagten in elf Ländern (235 Seiten), 986: Bd 25: Die psychiatrische Versorgung in Europa (126 Seiten)Google Scholar
  6. Weltgesundheitsorganisation — WHO (Hrsg) (1979–1987) EURO-Berichte und Studien. Tagungs- und Konferenzberichte der WHO über zahlreiche aktuelle Probleme der Gesundheitsversorgung. (In deutscher Sprache liegen bisher 24 Veröffentlichungen vor.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Edwin H. Buchholz
    • 1
  1. 1.Remagen 1Deutschland

Personalised recommendations