Advertisement

Selbsthilfeeinrichtungen

  • Edwin H. Buchholz
Chapter
  • 16 Downloads

Zusammenfassung

In den letzten 10 Jahren ist in den industrialisierten Ländern eine starke Zunahme von Selbsthilfegruppen zu verzeichnen, doch machen ihre Mitglieder — in der Bundesrepublik gegenwärtig etwa 10 000 Menschen — nur einen Bruchteil aller von einem bestimmten Krankheitstyp Betroffenen aus. Von den Ansprüchen ihrer Mitglieder her waren viele dieser neuen Gruppen Versuche, Beratungs- oder Versorgungslücken auszufüllen oder unbefriedigende professionelle Versorgungsangebote durch Hilfreicheres zu ergänzen. Selbsthilfegruppen sind nämlich dann am wirksamsten, wenn sich ihre Mitglieder v. a. gemeinsam dafür einsetzen, Wissen über die jeweilige Krankheit zu erwerben, und lernen, mit dieser Krankheit umzugehen. Auch bei der Vermittlung sozialer Kontakte spielen sie eine große Rolle.

Literaturhinweise

  1. Asam WH, Heck M (Hrsg) (1987) Soziale Selbsthilfegruppen in der Bundesrepublik Deutschland. Aktuelle Forschungsergebnisse und Situationsdiagnosen, 2. Aufl. Minerva-Publ. Saur, MünchenGoogle Scholar
  2. Badura B, Ferber C von (1981) Selbsthilfe und Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen. Oldenbourg, München WienGoogle Scholar
  3. Dahme H-J u. a. (1980) Die Neuorganisation der ambulanten Sozial- und Gesundheitspflege. Kleine, BielefeldGoogle Scholar
  4. Forschungsverbund Laienpotential, Patientenaktivierung und Gesundheitsselbsthilfe (Hrsg) (1987) Gesundheitsselbsthilfe und professionelle Dienstleistungen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokioGoogle Scholar
  5. Fürstenberg F, Herder-Dorneich P, Klages H (Hrsg) (1984) Selbsthilfe als ordnungspolitische Aufgabe. Nomos, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Grunow D u. a. (1979) Sozialstationen. Analysen und Materialien zur Neuorganisation ambulanter Sozial- und Gesundheitsdienste. Kleine, BielefeldGoogle Scholar
  7. Jarre J, Krebs H (Hrsg) (1987) Soziale Selbst- und Initiativgruppen in Kommunalen Aktionsfeldern. Loccumer Protokolle 53/86, LoccumGoogle Scholar
  8. Minger H (1980) Die sozialpolitischen Aufgaben der Gemeinden. RecklinghausenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Edwin H. Buchholz
    • 1
  1. 1.Remagen 1Deutschland

Personalised recommendations