Advertisement

Dermatochirurgie der Hand

  • E.-M. Olszewsky
Conference paper
Part of the Fortschritte der operativen Dermatologie book series (OP.DERMATOLOGIE, volume 5)

Zusammenfassung

Operationen der Haut an der Hand beginnen mit Desinfektion und Anästhesie vor der entsprechend dem Operationsgebiet angelegten Blutleere. Bei der Operationstechnik ist es vorteilhaft, verschiedene Regeln zu beachten. Der postoperative Verlauf kann wesentlich durch Ruhigstellung, Lagerung und richtige Behandlung im Falle von Komplikationen beeinflußt werden. Dies gilt besonders für infizierte und chronische Wunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Berger A, Meissl G (1975) Wiederherstellung der sensiblen Qualitäten der Endphalangen durch gestielte und freie Hauttransplantation. Handchirurgie 7:169PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Buck-Gramcko D (1967) Handchirurgie in der Praxis. Allgemeine Operationstechnik und postoperative Behandlung. Chir Praxis 11:419Google Scholar
  3. 3.
    Buck-Gramcko D, Geldmacher J (1965) Leitungsanästhesie in der Handchirurgie, Chirurg 36:513PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Chadab P, Geldmacher J (1968) Das posttraumatische Ödem der Hand. Med Welt (Stuttg) 19:972 und 1144Google Scholar
  5. 5.
    Hentschel M (1969) Moderne Aspekte der septischen Handchirurgie. Chirurg 40:403PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Moberg E (1964) Dressings, splints and postoperative care in hand surgery. Surg Clin N Amer 44:941–949PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Nigst M (1967) Moderne Aspekte der Nachbehandlung von Handverletzungen. Landarzt 43:164PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • E.-M. Olszewsky

There are no affiliations available

Personalised recommendations