Advertisement

Konzepte zur Beurteilung sedativ-hypnotisch und anxiolytisch wirksamer Medikamente bei Kleinkindern

  • F.-J. Kretz
  • R. Niggemeyer
  • H. W. Striebel
Conference paper
Part of the Kinderanästhesie book series (KINDERANAESTHES)

Zusammenfassung

Jedes Jahr erseheinen zahlreiche Artikel zum Problembereich Prämedikation und Narkoseeinleitung im Kindesalter. Dies weist auf die Brisanz und Aktualität des Themas hin. Eine Vergleichbarkeit der Studienergebnisse ist dabei jedoeh meist nicht gewährleistet, da sich die Konzepte zur Beurteilung der medikamentösen Effekte sehr unterscheiden. Die zentraleuropäische Anästhesie hat im übrigen das Kind unter diesem Aspekt erst Anfang der 80er Jahre entdeckt, während man sich im angloamerikanischen Bereich mit dieser Thematik schon beschäftigte, als es in Deutschland noch keine selbständige Anästhesie gab. Möglicherweise ist die ungeklärte Methodenfrage eine Ursache der zahlreichen Arbeiten, die sich mit dieser Problematik befassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Biscoping J, Seidelmayer E (1984) Vergleichende Untersuchungen bei oraler und intramuskulärer Prämedikation bei Kindern. Anästh Intensivmed 8: 296–300Google Scholar
  2. 2.
    Bond A, Lader M (1974) The use of analogue scales in rating subjective feelings. Br J Med Psychol 47: 211–218CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Booker PD, Chapman DH (1979) Premedication in children undergoing day-care surgery. Br J Anaesth 51: 1083PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Breitkopf L, Büttner W (1986) Die Effekte früherer Operationen auf Narkose- und Operationsangste bei Kleinkindern. Anaesthesist 35: 30–35PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Doughty AG (1959) The evulation of premedikation in children. Proc R Soc Med 52: 823PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Galster JV, Spörl G (1986) Erlanger Angstskala. Internationale Skalen für Psychiatrie. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  7. 7.
    Idvall J, Holaasek J, Stenberg P (1083) Rectal ketamine for induction of anaesthesia in children. Anaesthesia 38: 60–64CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Lindahl S, Ollson A-K, Thomson D (1981) Rectal premedication in children. Use of diazepam, morphine and hyoscine. Anaesthesia 36: 376–379PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Lindgren L, Saarnivaara L, Himberg JJ (1979) Comparison of i.m. pethidine, diazepam and flunitrazepam as premedicants in children undergoing otolaryngological surgery. Br J Anaesth 51: 321–327PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Spielberger C, Gorsuch D, Lushene RE (1966) State-trait anxiety inventory. Internationale Skalen für Psychiatrie. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  11. 11.
    Suess H (1982) Alternative Prämedikation im Kindesalter: Die orale Applikation. Anästh Intensivmed 23: 144–147Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • F.-J. Kretz
  • R. Niggemeyer
  • H. W. Striebel

There are no affiliations available

Personalised recommendations