Advertisement

Optik pp 315-392 | Cite as

Beugung II

Chapter
  • 269 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die Voraussetzungen für Fernfeld-Beugung ohne die Hilfe von Linsen sind streng, da wir fordern, daß R0 und R 0 sehr viel größer als \({{\tilde{x}}^{2}}/\lambda \) und \({{\tilde{y}}^{2}}/\lambda \) sein sollen. In Kap. 6 haben wir uns überlegt, daß dieser Formalismus anwendbar wird, wenn wir Linsen benutzen, um die Ebenen von Lichtquelle und Beobachtung unter Einhaltung der Fernfeld-Bedingung näher an die beugende Öffnung zu bringen (Abb. 6.34). In den folgenden Ableitungen wollen wir diese Idee rechtfertigen, indem wir die Linse explizit in den Beugungsprozeß einschließen. Dadurch erhält man die Möglichkeit, eine deutlich umfassendere Vielfalt von Beugungsanwendungen zu behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of PhysicsUniversity of Illinois at Urbana-ChampaignUrbanaUSA
  2. 2.Department of Physics, Meyer HallColorado School of MinesGoldenUSA

Personalised recommendations