Skip to main content

Gründe für die Monetarisierung staatlicher Budgetdefizite

  • Chapter
Theoretische und angewandte Wirtschaftsforschung

Zusammenfassung

Wir setzen eine Inflation voraus, bei der das Preisniveau mit mindestens zwanzig Prozent jährlich wächst und die im wesentlichen durch die Monetarisierung staatlicher Budgetdefizite verursacht wird. Wir erörtern vier Gründe hierfür, und zwar die Größe und plötzliche Zunahme der Staatsausgaben, den Ertrag der Inflationssteuer, die Verteilungswirkungen der Inflation und den aus der Parteienkonkurrenz herrührenden Konsens, eine solche Steuer zu erheben. Beispiele aus dem Deutschland der frühen zwanziger Jahre und dem Argentinien der jüngsten Vergangenheit dienen zur Erläuterung. Schließlich skizzieren wir, wie man mindestens den ersten und zweiten Grund in ein herkömmliches makroökonomisches Modell einbeziehen kann.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 54.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Literaturverzeichnis

  • Bernholz, P. (1975), Grundlagen der Politischen Ökonomie, 2. Band. J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen.

    Google Scholar 

  • Bernholz, P. (1977), Freiheit, Staat und Wirtschaft: Auf der Suche nach einer neuen Ordnung. Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft 133: 575–590.

    Google Scholar 

  • Bernholz, P. (1986), The Implementation and Maintenance of a Monetary Constitution. The Cato Journal 6: 477–511.

    Google Scholar 

  • Bresciani-Turroni, C. (1937), The Economics of Inflation. Kelley, o.O.

    Google Scholar 

  • Di Telia, G. (1973), Argentina Under Perón, 1973–1976. Macmillan, London and Basingstoke.

    Google Scholar 

  • Dornbusch, R., Fischer, S. (1981), Macroeconomics, 2. Auflage, McGraw-Hill, New York, St. Louis usw.

    Google Scholar 

  • Eulenburg, F. (1924), Die sozialen Wirkungen der Währungsverhältnisse. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 122: 748–794.

    Google Scholar 

  • Haller, H. (1976), Die Rolle der Staatsfinanzen für den Inflationsprozeß, in: Deutsche Bundesbank (Hrsg.), Währung und Wirtschaft in Deutschland 1876–1975, Frankfurt am Main: 115–155.

    Google Scholar 

  • Helfferich, K. (1931), Die deutsche Währung im Jahre 1923. Carl Hirschfeld, Leipzig.

    Google Scholar 

  • Holtfrerich, C.-L. (1977), Internationale Verteilungsfolgen der deutschen Inflation 1918–1923. Kyklos 30:271–292.

    Article  Google Scholar 

  • Holtfrerich, C.-L. (1980), Die deutsche Inflation 1914–1923. De Gruyter, Berlin und New York.

    Book  Google Scholar 

  • Holtfrerich, C.-L. (1987), Eine Chance für Europa. Frankfurter Allgemeine Zeitung 14. Januar: 29–30.

    Google Scholar 

  • Jaksch, H.J. (1987), Simulaciones de politicas antiinflacionarias en Argentina, 1983/87, Econömica (Universidad Nacional de la Plata, Argentinien), im Erscheinen begriffen.

    Google Scholar 

  • Laursen, K., Pedersen, J. (1964), The German Inflation 1918–1923. North Holland, Amsterdam.

    Google Scholar 

  • Leijonhufvud, A. (1983), Constitutional Constraints on the Monetary Powers of Government. Economia delle scelte publiche 2: 87–100.

    Google Scholar 

  • Musgrave, R.A. (1985a), A Brief History of Fiscal Doctrine, in: Auerbach, A.J., Feldstein, M. (Hrsg.), Handbook of Public Economics, Vol. I. Elsevier-North Holland, Amsterdam, New York und Oxford: 1–59.

    Google Scholar 

  • Musgrave, R.A. (1985b), Excess Bias and the Nature of Budget Growth. Journal of Public Economics 28: 287–308.

    Article  Google Scholar 

  • Runge, H. (1986), Haushaltsfinanzierung durch Notendruck. Duncker und Humblot, Berlin.

    Google Scholar 

  • Webb, S. (1986), Government Revenue and Spending in Germany, 1919 to 1923, in: Feldman, G.D., Holtfrerich, C.-L., Ritter, G.A., Witt, P.-C. (Hrsg.), Die Anpassung an die Inflation. De Gruyter, Berlin und New York: 46–82.

    Google Scholar 

  • World Bank (1985), Argentina — Economic Memorandum, Volume 2, Statistical Appendix, Washington, D.C.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 1988 Springer-Verlag Berlin · Heidelberg

About this chapter

Cite this chapter

Jaksch, H.J. (1988). Gründe für die Monetarisierung staatlicher Budgetdefizite. In: Franz, W., Gaab, W., Wolters, J. (eds) Theoretische und angewandte Wirtschaftsforschung. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-642-73187-7_8

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-642-73187-7_8

  • Publisher Name: Springer, Berlin, Heidelberg

  • Print ISBN: 978-3-642-73188-4

  • Online ISBN: 978-3-642-73187-7

  • eBook Packages: Springer Book Archive

Publish with us

Policies and ethics