Advertisement

Zur volkswirtschaftlichen Bedeutung der Venenmittel - Versuch einer theoretischen und empirischen Abschätzung

  • F. E. Münnich
  • W. Strassl

Zusammenfassung

Bei allen politischen Bemühungen um Kostendämpfung im Gesundheitswesen stehen, neben dem Krankenhaussektor, die Ausgaben für Arzneimittel im Mittelpunkt der Überlegungen. Diese zielen entweder auf
  • -eine Reduktion der Preise - die einschlägigen Stichworte hierzu sind Transparenz und Preisvergleich oder auf

  • -eine qualitative oder quantitative Einschränkung der zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verschreibbaren oder abrechenbaren Medikamente anhand von Transparenz-, Negativ- oder Positivlisten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beske F, Boschke W.L, Rüschmann H.-H (1983) Effizienzanalyse der medizinischen Hypotonietherapie, Institut für Gesundheits-System-Forschung, KielGoogle Scholar
  2. Boschke W.L (1981) Sozialökonomische Aspekte der Hypotonie, Institut für Gesundheits- System-Forschung, KielGoogle Scholar
  3. Bundesverband der Ortskrankenkassen (1983) Statistik der Ortskrankenkassen, Krankheitsarten-, Krankheitsursachen- und Sterblichkeits-Statistik sowie Gliederung der Arbeitsunfahigkeits- und Krankenhausfalle nach ihrer Dauer 1981Google Scholar
  4. Dinkel R, Büchner K, Pampuro M (1985) Die sozio-ökonomische Bedeutung der Venenleiden in der Bundesrepublik Deutschland, HealthEcon, BaselGoogle Scholar
  5. Fischer H (1981) Venenleiden, Eine repräsentative Untersuchung in der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland (Tübinger studie), Urban And Schwarzenberg, München Wien BaltimoreGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • F. E. Münnich
  • W. Strassl

There are no affiliations available

Personalised recommendations