Trainingsprogramm für Cochlear Implant-Patienten

  • R. Laszig
  • K. Mohme-Hesse
Conference paper

Zusammenfassung

Der Aufbau des Hannoveraner Hörtrainingsprogramms beruht auf der Vorbedingung, daß bislang nahezu ausnahmslos spätertaubte Patienten mit mehrkanaligen elektronischen Innenohrprothesen nach Clark/NUCLEUS versorgt worden sind. Das Programm besteht aus drei Stufen, die wiederum in Einzelschritte unterteilt sind. Bei den bis jetzt über vierzig implantierten Ertaubten hat sich ein behutsames, pädagogisch abgestimmtes Vorgehen bewährt. Der Zeitraum bis zum Erreichen der Fähigkeit ohne Lippenlesen zu verstehen, ist individuell sehr unterschiedlich und kann zwischen Wochen und Jahren variieren. In der postoperativen Betreuung muß unterschieden werden zwischen dem Training mit einem Pädagogen, dem Testen von Trainingserfolgen, deren Ergebnisse zur wissenschaftlichen Ausarbeitung notwendig sind, und dem Zurechtkommen im täglichen Leben, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Klinik. Ziel der Nachsorge unserer Klinik ist es, dem Implantträger das Rüstzeug für seine neue Situation zu vermitteln und mit ihm ein bestmögliches „Hören“ zu trainieren; das wiederum sollte anhand der Testergebnisse ablesbar sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brown AM, Clark GM, Dowell RC, Martin LFA, Seligman PM (1985) Telephone use by a multi-channel cochlear implant patient. J Laryng otol 99: 231–238Google Scholar
  2. Burian K, Eisenwort B, Pfeifer C (1986) Hörtraining. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  3. Knetschke E, Sperlbaum M(1967) Anleitung für die Herstellung von Monographien der Lautbibliothek. Phonai. Deutsche Reihe A. Bd 2, BaselGoogle Scholar
  4. Kiang NYS, Eddington DK, Delgutte B (1979) Fundamental considerations in designing auditory implants. Acta otolaryng (Stockh) 87: 204–218CrossRefGoogle Scholar
  5. Owens E, Kessler DK, Telleen CC, Schubert ED (1981) The minimal auditory capabilities battery. Auditec of St. Louis, MissouriGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • R. Laszig
    • 1
  • K. Mohme-Hesse
    • 1
  1. 1.Hals-Nasen-OhrenklinikMedizinischen Hochschule HannoverHannover 61Deutschland

Personalised recommendations