Advertisement

Externa pp 49-125 | Cite as

Wirkungen

  • Achim Zesch
Chapter

Zusammenfassung

  1. 1.

    Hydration der Hornschicht

    Durch Okklusion kommt es aufgrund einer Unterbindung der transepidermalen Wasserdiffusion [besonders durch Paraffingrundlagen (Vaselin, flüssiges Paraffin, festes Paraffin)] zu einer Permeabilitätssteigerung für apphzierte Wirkstoffe in der Hornschicht.

     
  2. 2.

    Wasserverlust der Hornschicht

    Durch Veranderungen des Wasserbin-dungsvermogens, beispielsweise durch lokale Applikation von Propylenglykol, Polyethylenglykol, Glyzerin in Externavehikeln kann eine Reduktion der Hornschichtbarriere erreicht werden. Dies führt jedoch nur gelegentlich zu einer Penetrationssteigerung (z. B. 5% PEG in Weichparaffin oder Vaselin als Salbengrundlage).

     
  3. 3.
    Direkte Beeinflussung der Hornschicht
    1. a)

      Eine Strukturveränderung der Hornschicht und Veränderung des Charakters deren Lipide kann durch Fettlösungsmittel wie Benzin, Ethanol oder Aceton erfolgen.

       
    2. b)

      Eine Strukturveranderung im hydrophilen Bereich, besonders des Keratins der Hornschicht, kann durch Dimethylformamid, Dimethylacetamid, DMSO, Propylenglykol oder Polyethylenglykol erfolgen (Tabelle 23).

       
    3. c)

      Eine Membranfunktionsänderung der Hornschicht kann durch Emulgatoren (Polysorbat, Span), Isopropylmyristat oder Propylenglykol erfolgen (Tabelle 20).

       
     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Achim Zesch
    • 1
  1. 1.Hautklinik der Freien Universität BerlinKlinikum Rudolf VirchowBerlin 65Deutschland

Personalised recommendations