Advertisement

Piezoelektrische Lithotripsie — Experimentelle Untersuchungen

  • B. Kopper
  • R. Riedlinger
  • H. P. Stoll
  • R. Goebbels
  • T. Gebhardt
  • M. Ziegler
Conference paper

Zusammenfassung

In vitro können Nierensteine von ca. 1 cm Durchmesser mit ca. 1000 Pulsen in sandkorngroße Teile zerlegt werden. Sowohl die Variabilität der Pulsenergie als auch die kleinen Brennpunktabmessungen erlauben beim piezoelektrischen System einen sehr „feinen“ Steinangriff.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Chaussy Ch, Eisenberger F, Wanner K, Forssmann B (1978) Akt Urol 9: 95Google Scholar
  2. 2.
    Chaussy Ch, Forssmann B, Brendel W, Jocham D, Eisenberger F, Hepp W, Gokel M (1980) In: Schmiedt E, Bauer HW (Hrsg) Beiträge zur Urologie. Karger, BaselGoogle Scholar
  3. 3.
    Eisenberger F, Chaussy Ch, Wanner K (1977) Akt Urol 8: 3Google Scholar
  4. 4.
    Ziegler M, Kopper B, Riedlinger R, Wurster H, Ueberle F, Neisius D, Krauss W, Vallon P, Gebhardt T (1986) Urologe A 25: 193PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • B. Kopper
    • 1
  • R. Riedlinger
    • 2
  • H. P. Stoll
    • 3
  • R. Goebbels
    • 4
  • T. Gebhardt
    • 1
  • M. Ziegler
    • 1
  1. 1.Urologische UniversitätsklinikGermany
  2. 2.Fachgebiet Akustik der UniversitätKarlsruheGermany
  3. 3.Nuklearmedizinisches InstitutUniversität des SaarlandesGermany
  4. 4.Pathologisches InstitutUniversität des SaarlandesGermany

Personalised recommendations