Advertisement

Hormonelle Veränderungen bei der Orthostase-Reaktion

  • H. Weicker
  • K.-H. Huber
  • R. Daikeler
Conference paper

Zusammenfassung

Während die hämodynamischen Funktionsänderungen bei dem Orthostasesyndrom kreislaufphysiologisch gut untersucht und weitgehend aufgeklärt sind, bestehen bei der hormonellen Regulation noch einige offene Fragen, die in Kipptischuntersuchungen, mit und ohne pharmakologische oder mechanische Beeinflussung der Orthostasereaktion, von uns näher untersucht wurden. In Ergometerbelastungen verschiedener Intensität wurde der Einfluß der Körperposition auf die hormonelle Regulation bei Orthostase überprüft. Noradrenalin stieg im Kipptisch versuch bereits in der Frühphase signifikant an. Unter DHE-Applikation und beim Tragen von Kompressionsstrümpfen war der Noradrenalinanstieg geringer. In der Spätphase trat eine signifikante Renin-Angiotensinzunahme ein, bei der eine noradrenerge Stimulation zu diskutieren ist. Ein Aldosteronanstieg war nicht nachweisbar. Die ADH-Zunahme trat ebenfalls in der Spätphase ein, und erreichte in der Nachphase ihren Höhepunkt. Bei Probanden mit ausgeprägter Orthostasesympto matik war sie am stärksten und zeigte dabei ADH-Konzentrationen, die nicht nur einen volumenregulierenden sondern auch einen vasopressorischen Effekt haben können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dengler HJ, Hengstmann JH (1973) Pathophysiologie und Klinik der idiopathischen Positionshypotonie. In: Das Orthostasesyndrom, Dengler HJ (Hrsg), FK Schattauer Verlag, Stuttgart New York, S. 77–90Google Scholar
  2. 2.
    Diamond MA, Murray RH, Schmid PG (1970) Idiopathic postural hypotension: physiologic observations and report of a new mode of therapy. J Clin Invest 49: 1341PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Echt M, Düweling J, Gauer OH, Lange L (1974) The effective compliance of the total vascular bed of man and its intrathoracic compartment derived from changes of central venous pressure induced by blood volume changes. Circulât Res 34: 61Google Scholar
  4. 4.
    Epstein M, Saruta T (1971) Effect of water immersion on renin-aldosterone and renal sodium handling in normal man. J Appl Physiol 31: 368PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Evans DJ, Lewis PD, Mahotra O, Pallis C (1972) Idiopathic orthostatic hypotension. Report of an autopsied case with histochemical and ultrastructural studies of the neuronal inclusions. J neurol Sei 17: 209Google Scholar
  6. 6.
    Folkow B (1960) Effects of catecholamines on consecutiv vascular sections. BostonGoogle Scholar
  7. 7.
    Gauer OH (1968) Osmocontrol versus volume control. Fed Proc 27: 1132PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Gauer OH, Henry JP, Sieker HO (1956) Changes in central venous pressure after moderate hemorrhage and transfusion in man. Circulat Res 4: 79PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Gauer OH, Henry JP, Behn C (1970) The regulation of extracellular fluid volume. Ann Rev Physiol 32: 547CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Gauer O, Lange L (1973) Die Regulation des Niederdrucksystems. In: Das Orthostasesyn-drom, Dengler HJ (Hrsg), FK Schattauer Verlag, Stuttgart New York, S. 5–23Google Scholar
  11. 11.
    McGoodall C, Harlan WR, Alton H (1967) Noradrenaline release and metabolism in orthostatic (postural) hypotension. Circulation XXXVI: 489Google Scholar
  12. 12.
    Hedeland H, Dymling J-F, Hökfelt B (1969) Catecholamines, renin and aldosterone in postural hypotension. Acta endoc 62: 399Google Scholar
  13. 13.
    Hökfelt B, Manhem P, Hansson BG (1984) Effect of antihypertensive drugs. Acting via a- and ß-adrenoceptors and plasmacatecholamines and renin activity in hypertensive patients. In: a- and ß-adrenoceptors and the cardiovascular system. Kobinger W and Ahlquist RP, Excerpta Medica, pp 134–160Google Scholar
  14. 14.
    de Marées H (1970) Veränderungen des Rumpfblutvolumens bei orthostatischer Kreislaufsofortregulation. Blutverschiebung, Venentonus und Temporalisplus bei orthostatischer Sofortregulation. Ärztl Forsch 24: 249–256PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Marguet P (1973) Das Orthostase-Syndrom. Schattauer Verlag Stuttgart, S. 91Google Scholar
  16. 16.
    de Marées H (1973) Hämodynamik der orthostatischen Sofortregulation. In: Das Orthostasesyndrom, Dengler HJ (Hrsg), FK Schattauer Verlag, Stuttgart New York, S. 25–26Google Scholar
  17. 17.
    Moore WW (1971) Antidiuretic hormone levels in normal subjects. Fed Proc 30: 1387PubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    Pramudji A (1985) Ergebnis einer kontrollierten Doppelblindstudie mit Gepefrin im Kipptischversuch. In: Orthostatische Dysregulationen, Bender F u. Hapke H-J (Hrsg), wbn-Verlag, Weiler bei Bingen, S. 77–84Google Scholar
  19. 19.
    Rieckert H (1970) Die Hämodynamik des venösen Rückflusses aus der unteren Extremität. Arch Kreisl-Forsch 62: 293–318CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Rieckert H (1972) Das Orthostasesyndrom. Sandoz, BernGoogle Scholar
  21. 21.
    Rieckert H (1973) Die Rolle des kaudalen Venensystems bei der orthostatischen Belastung. In: Das Orthostasesyndrom, Dengler HJ (Hrsg) FK Schattauer Verlag, Stuttgart New York S. 39–47Google Scholar
  22. 22.
    Schirger A, Hines EA, Molnar GD, Thomas GE (1962) Idiopathic orthostatic hypotension. J Amer med Ass 181: 822CrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Shu’Ayb WA, Moran WH jun, Zimmermann B (1965) Studies of the mechanism of antidiuretic hormone secretion and the post-commissurotomy dilutional syndrome. Ann Surg 162: 690PubMedCrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Shy GM, Drager GA (1960) A neurological syndrome associated with orthostatic hypotension. Arch Neurol Psychiatr (Chic) 2: 511CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Werner U (1973) Störung des Katecholaminstoffwechsels bei asympathikotoner Hypotonie. Verh dtsch Ges inn Med, 810Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • H. Weicker
    • 1
  • K.-H. Huber
    • 1
  • R. Daikeler
    • 1
  1. 1.Abt. für Pathophysiologie und SportmedizinUniversitäts-PoliklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations