Advertisement

Wertigkeit der differenten diagnostischen Verfahren für die Indikation zur Operation der supraaortalen Äste

  • H. Niedermeier
Conference paper

Zusammenfassung

Ziel der operativen Therapie an den supraaortalen Ästen ist die Verhütung eines ischämischen Hirninfarktes durch Ausschaltung eines Embolusstreuherds und die Wiederherstellung und Gewährleistung einer ausreichenden Hirndurchblutung. Die Indikation orientiert sich am klinischen Beschwerdebild, also den vier Stadien der zerebrovaskulären Insuffizienz und am pathologisch-anatomischen Befund mit seinen hämodynamischen Auswirkungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fürst H, Santner T, Dörner G, Lauterjung L (1989) The value of CW-Doppler Ultrasonography ans DSA in the Diagnosis of Extra-and Intracranial Stenosis — a Comparison with intraoperative Findings. Thorac Cardiovasc Surg 37: 243–245PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Grosse W, Ringelstein N E B (1987) CO2-Reaktivität bei Verschlußprozessen der Arteria carotis interna. Widder B (Hrsg), Transkranielle Doppler-Sonographie bei zerebrovaskulären Erkrankungen. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York Tokyo (1987), S 128–132Google Scholar
  3. Grossmann W (1989) The value of Cerebral Blood Flow Measurement in Carotid Surgery. Thorac Cardiovasc Surg 37: 246–252PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Hamann H (1987) Stellenwert der transcraniellen Doppler-Sonographie aus der Sicht des Gefäßchirurgen. Widder B (Hrsg) Transkranielle Doppler-Sonographie bei zerebrovaskulären Erkrankungen. Springer Verlag, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 178–182CrossRefGoogle Scholar
  5. Ringelstein, EB, Zenner H, Schneider R (1985) Der Beitrag der cerebralen Computertomographie zur Differentialtypologie und Differentialtherapie des ischämischen Großhirninfarktes. Fortschr Neurol Psychiat 53: 315–336.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Strecker W (1989/90) Wertigkeit der prä-und postoperativen angiologischen Ultraschalldiagnostik (B-Scan). Chir Praxis 41: 391–404Google Scholar
  7. Vollmar J (1966) Die chirurgische Prophylaxe des Schlaganfalls. Fortschr Med 84: 857Google Scholar
  8. Zeitler E, Seyfarth W, Richter EJ, Ritter W, Leonhardi J (1989) The value of Angiography in Cerebrovascular Disease. Thorac Cardiovasc Surg 37: 259–263PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1991

Authors and Affiliations

  • H. Niedermeier
    • 1
  1. 1.Abteilung für GefäßchirurgieStädtisches Krankenhaus München-NeuperlachMünchen 83Deutschland

Personalised recommendations