Advertisement

Diskussion

  • Winfried Mohr
  • Karl Heinz Emmert
Conference paper

Zusammenfassung

Die Diskussion um die derzeitige Therapie der entzündlichen rheumatischen Erkrankungen wurde von van de Putte eingeleitet, der betonte, daß es wichtig sei, bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen an die verschiedenen Krankheitsphasen zu denken. In frühen Phasen der Entzündung läge eine andere Situation vor als in fortgeschrittenen Stadien. Dies sei unter anderem in Studien zur Wirkung von Sulfasalazin und Hydroxychloroquin gezeigt worden. In frühen Stadien könne Sulfasalazin zumindest vorübergehend die Krankheitsintensität reduzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Brune K (1988) Non-steroidal anti-inflammatory drugs: effects on lymphocyte function. In: Bray MA, Morley J (eds) The Pharmacology of Lymphocytes: Handbook of Experimental Pharmacology, Vol 85, Springer, Heidelberg, pp 557–586Google Scholar
  2. 2.
    Ehrlich G (1977) Symposium International de Rheumatologie, La Hulpe, 5 Nov 1977Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • Winfried Mohr
    • 1
  • Karl Heinz Emmert
    • 2
  1. 1.Abteilung PathologieUniversität UlmUlm/DonauGermany
  2. 2.Merckle GmbHUlm/DonauGermany

Personalised recommendations