Advertisement

Die erworbene Immunantwort

  • Ivan M. Roitt

Zusammenfassung

Für die Ausbildung einer wirkungsvollen Immunantwort muß eine Serie komplizierter zellulärer Reaktionen ablaufen. Das Antigen muß von Antigen-präsentierenden Zellen (APC) gebunden und wenn nötig aufbereitet werden. Die APC müssen daraufhin mit T- und B-Zellen Kontakt aufnehmen, wodurch diese Zellen aktiviert werden. T-Helferzellen müssen bestimmte B-Zellen und Vorläufer zytotoxischer T-Zellen stimulieren. Es laufen Mechanismen ab, die durch Proliferation die Anzahl möglicher Effektorzellen vervielfachen und diese Vorläuferzellen dann zur Differenzierung veranlassen, um so die Elemente der humoralen und zellulären Immunabwehr zu bilden. Zusätzlich müssen Gedächtniszellen (imemory cells) für sekundäre Abwehrreaktionen gebildet und die gesamte Immunantwort kontrolliert werden, damit diese nicht überschießend, sondern adäquat und der Art der Infektion angemessen abläuft. Zwar gelingt es uns mit größeren Anstrengungen, Zellkomponenten des Immunsystems zu isolieren und sie im Reagenzglas zu einer Anzahl von Reaktionen gegen Antigene zu veranlassen, aber verglichen mit der Effizienz der insgesamt in unserem Körper ablaufenden Immunreaktion lassen unsere Anstrengungen immer noch einiges zu wünschen übrig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Feldmann M, Lamb JR, Woody JN (eds) (1985) Human T-Cell Clones. Humana Press, Clifton, N.Jersey, USAGoogle Scholar
  2. Gupta S, Paul W, Fauci A (eds) (1987) Mechanisms of Lymphocyte Activation and Immune Regulation. Plenum Press, New YorkGoogle Scholar
  3. Hamaoka T, Ono S (1986) Regulation of B-cell differentiation. Ann Rev Immunol 4:167CrossRefGoogle Scholar
  4. Henry K, Farrer-Brown G (1981) Colour Atlas of Thymus and Lymph Node Histology with Ultrastructure. Wolfe Medical Publications, LondonGoogle Scholar
  5. Melchers F, Andersson J (1986) Factors controlling the B-cell cycle. Ann Rev Immunol 4:13CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1989

Authors and Affiliations

  • Ivan M. Roitt
    • 1
  1. 1.Department of ImmunologyMiddlesex Hospital Medical SchoolLondonUK

Personalised recommendations