Advertisement

Überempfindlichkeitsreaktionen

  • Ivan M. Roitt

Zusammenfassung

Hatte ein Individuum einmal mit einem Antigen Kontakt und ist dadurch sensibilisiert, führt jeder erneute Kontakt mit dem Antigen zu einer Sekundärantwort, die im Vergleich zur Primärantwort verstärkt und beschleunigt abläuft. Diese Reaktion kann jedoch überschießend verlaufen und schwere Gewebsschädigungen hervorrufen (Überempfindlich-keitsreaktion), wenn das Antigen in großen Mengen vorliegt oder wenn die immunologische Reaktionsbereitschaft der zellulären und der humoralen Abwehr erhöht ist. Man sollte an dieser Stelle betonen, daß die Mechanismen, die diesen inadäquaten Reaktionen zugrunde liegen, dieselben sind wie diejenigen, welche wir in Kapitel 10 beschrieben haben. Der Körper benutzt sie also normalerweise, um Infektionen zu bekämpfen. Wir nennen sie Überempfindlichkeitsreaktionen bzw. sprechen von einem Zustand der Hypersensitivität. Coombs und Gell definierten vier Typen von Überempfindlichkeitsreaktionen, zu denen noch der fünfte Typ, die „stimulierende“ Überempfindlichkeit, hinzukommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Dale MM, Foreman JC (1984) Textbook of Immunopharmacology. Blackwell Scientific Publications, OxfordGoogle Scholar
  2. Goetzl EJ, Kay AB (eds) (1982) Current Perspectives in Allergy. Churchill Livingstone, UKGoogle Scholar
  3. Haeney M (1985) Introduction to Clinical Immunology. Butterworths-Update, LondonGoogle Scholar
  4. Lachmann P, Peters DK (eds) (1982) Clinical Aspects of Immunology, 4th edn. Blackwell Scientific Publications, OxfordGoogle Scholar
  5. Lessof MH (ed) (1984) Allergy: Immunological and Clinical Aspects. Wiley, Chichester, UKGoogle Scholar
  6. Mygind N (1986) Essential Allergy. Blackwell Scientific Publications, OxfordGoogle Scholar
  7. Thompson RA (ed) (1985) Laboratory Investigation of Immunological Disorders. Clinics in Immunology and Allergy, 5. W.B. Saunders, LondonGoogle Scholar
  8. Thompson RA (series ed.) Recent Advances in Clinical Immunology. Churchill Livingstone, UKGoogle Scholar
  9. Wells JV, Nelson DS (eds) (1986) Clinical Immunology Illustrated. Williams & Wilkins, SydneyGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1989

Authors and Affiliations

  • Ivan M. Roitt
    • 1
  1. 1.Department of ImmunologyMiddlesex Hospital Medical SchoolLondonUK

Personalised recommendations