Advertisement

Die Rolle des Zytomegalievirus (CMV) bei Bluttransfusionen. Virologische und immunologische Aspekte

  • H.-W. Doerr
  • R. Braun
Chapter

Zusammenfassung

Die Zytomegalie ist eine meist subklinisch erworbene und lebenslang persistent bleibende vertikale oder horizontale Herpesvirusinfektion des Menschen mit nur gelegentlich schweren Krankheitsbildern, z.T. auch als Ursache oder Folge von Immungstörungen. Weitere Mitglieder dieser Virusgruppe beim Menschen sind das Epstein-Barr-Virus, das Herpes-Simplex-Virus Typ 1 und 2 sowie das Varizellen-Zoster-Virus. Hervorstechende Eigenschaften dieser Viren ist ihre Fähigkeit als Nukleinsäure, scheinbar viruspartikelfrei, in den Zielzellen der Infektion »latent« zu verbleiben mit unregelmäßiger Neuproduktion von Viren, evtl. begleitet von Krankheitsexazerbation. Beginnend mit der Embryonalzeit kann die Zytomegalie praktisch in jedem Lebensalter auftreten; dabei gelten Primärinfekte i. a. als gefährlicher als Rekurrenzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Plotkin SA, Michelson S, Pagano JS, Papp F (1984) CMV: Pathogenesis and Prevention of Human Infection. Birth Defects: Original Article Series 20 (No 1), March of Dimes Birth Defects Foundation. Alan R Liss, Inc, New YorkGoogle Scholar
  2. 2.
    Doerr HW, Braun R, Munk K (1985) Human Cytomegalovirus Infection: Recent Developements in Diagnosis and Epidemiology. Klin Wschr 63: 241–251PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1985

Authors and Affiliations

  • H.-W. Doerr
    • 1
    • 3
  • R. Braun
    • 2
  1. 1.Abteilung f. Med. Virologie (im Zentrum der Hygiene)Universitätsklinikum FrankfurtDeutschland
  2. 2.Institut für VirusforschungDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland
  3. 3.Zentrum der Hygiene, Abteilung für Medizinische VirologieKlinikum, der Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt 70Deutschland

Personalised recommendations