Advertisement

Geschichte der Elektrostimulation

  • Laurel A. Benton
  • Lucinda L. Baker
  • Bruce R. Bowman
  • Robert L. Waters
Chapter
  • 31 Downloads

Zusammenfassung

Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Elektrizität hat Menschen seit Jahrhunderten fasziniert. Frühere Zivilisationen verwendeten bei der Therapie verschiedenster Krankheiten — von Kopfschmerzen bis hin zu Blutungen — elektrisch aktive Elemente der Umwelt, wie zum Beispiel elektrische Fische und statisch aufgeladenen Bernstein. Im 19. Jahrhundert entwickelten Forscher einschließlich Faraday und Duchenne mechanische Stromgeneratoren und beschrieben Methoden, „lokalisierter Elektrisierung“ über anatomisch und funktionell definierten Muskelbereichen [1]. Zur gleichen Zeit begannen einfallsreiche Unternehmer elektrische Erfindungen anzubieten, mit deren Hilfe die Heilung einer ganzen Reihe von Krankheiten — beginnend bei der Beseitigung von Giften aus dem Körper bis zur Kräftigung der männlichen Potenz — versprochen wurde [2]. Bei gleichzeitiger Aufsicht staatlicher Stellen hat die technologische Entwicklung die Anwendungsmöglichkeiten in der Gegenwart ausgeweitet. Die Grenzen der Elektrostimulation sind noch längst nicht erreicht, und selbst die gegenwärtigen fortschrittlichen Therapien werden uns bald veraltet erscheinen wie die aus der Vergangenheit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1983

Authors and Affiliations

  • Laurel A. Benton
  • Lucinda L. Baker
  • Bruce R. Bowman
  • Robert L. Waters

There are no affiliations available

Personalised recommendations