Qualitätskontrolle von Harnsteinanalysen— Ergebnissen aus zwei Ringversuchen

  • A. Hesse
  • G. Röhle
  • U. Voigt
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 17)

Zusammenfassung

Nach der konservativen oder operativen Entfernung eines Harnsteins ist die zuverlässige Bestimmung Sciner Zusammensetzung eine entscheidende Voraussetzung für eine gezielte Therapie und Rezidivprophylaxe (1–5). Es gilt inzwischen als gesicherte Erkenntnis, daß jeder Harnstein — auch jeder Rezidivstein — analysiert werden sollte, wobei der richtigen qualitativen Analyse die größte Bedeutung zukommt. Aber gerade gegenüber der Richtigkeit der Analysenergebnisse sind häufig erhebliche Vorbehalte angebracht; exakte Daten über die Häufigkeit von Fehlanalysen liegen jedoch bisher kaum vor. Als Maßnahme der externen Qualitätskontrolle klinisch-chemischer Analysen haben sich Ringversuche als ein Verfahren bewährt, das geeignet ist, einerseits den aktuellen Stand der Analytik in der Routine abzuschätzen und andererScits auf eine Verbesserung dieser Analytik hinzuwirken. Deshalb wurden im Jahre 1980 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie zwei Ringversuche für Harnsteinanalysen durchgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dosch, W.: Datensammlung und Vorschläge zur standardisierten Harnsteinanalyse. Fortschritte der Urologie und Néphrologie 7: Pathogesene und Klinik der Harnsteine IV (Hrsg. W. Vahlensieck, G. Gasser), Steinkopff-Verlag 1975, S. 8.Google Scholar
  2. 2.
    Gebhardt, M.: Harnsteinanalyse mittels Röntgendiffraktion in Urolithiasis I (Hrsg. W. Vahlensieck). Springer Verlag 1979, S. 77.Google Scholar
  3. 3.
    Hesse, A.: Harnsteinanalyse mittels Infrarotspektroskopie in Urolithiasis I (Hrsg. W. Vahlensieck). Springer Verlag 1979, S. 70.Google Scholar
  4. 4.
    Hesse, A., Hicking, W. und Vahlensieck, W.: Harnsteinanalyse und ihre diagnostische Bedeutung. GIT Labor-Medizin 4: 19–27 (1981).Google Scholar
  5. 5.
    Schneider, H.-J. (Hrsg.): Technik der Harnsteinanalyse. VEB Georg Thieme Verlag, Leipzig 1974.Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff-Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1982

Authors and Affiliations

  • A. Hesse
    • 1
  • G. Röhle
  • U. Voigt
  1. 1.Harnsteinforschungsstelle der Urologischen Universitätsklinik BonnBonn-VenusbergDeutschland

Personalised recommendations