Advertisement

Episomen, Viren und anormale Gen-Elemente

  • Norman Maclean
Part of the Genetik Grundlagen und Perspektiven book series (2843, volume 1)

Zusammenfassung

Bisher bezogen sich alle Überlegungen über den Ablauf der Differenzierung auf die Situation in ‘normalen’ Zellen. Zellen die unter pathologischen Umständen differenzierten, haben natürlich häufig völlig veränderte Wachstums- und Entwicklungsmuster. Schwierig ist dabei, zwischen ‘normal’ und pathologisch zu unterscheiden. Bakterienstämme, die den Prophagen Lambda beherbergen oder intrazelluläre Viren tragende Pflanzen sind Lebensformen, bei denen der pathologische Zustand als normal anzusehen ist. Darüberhinaus verhalten sich einige genetische Systeme anders als herkömmliche Vererbungsmuster es vorschreiben; in verschiedener Hinsicht erinnern sie dabei an bakterielle Episomen. In diesem Kapitel soll eine Auswahl von Beispielen vorgestellt werden die entweder Episomen oder Viren betreffen, welche ein sehr stabiles Verhältnis mit ihrer Wirtszelle eingehen oder aber Genelemente mit einer deutlichen Verwandtschaft zu Episomen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Norman Maclean 1977

Authors and Affiliations

  • Norman Maclean
    • 1
  1. 1.Department of BiologySouthampton UniversityUK

Personalised recommendations