Faktoren, die die Verschlußhäufigkeit eines aortokoronaren Bypass bestimmen

  • P. Stürzenhofecker
  • M. Schmuziger
  • P. Rentrop
  • H. Roskamm
  • M. Stolte
  • K. Pietsch
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 44)

Zusammenfassung

Von 279 Patienten, bei denen bis zum 31.12.75 eine aortokoronare Bypass- Operation durchgeführt wurde, konnte bei 203 (189 Männern, 14 Frauen, Durchschnittsalter 52,1 Jahre) eine zweite Koronarographie durchschnittlich 10,3 Monate postoperativ vorgenommen werden. Insgesamt wurden 478 Bypässe angelegt, d.h. 2, 35 pro Patient. Die präoperativen Koronarographien wurden ein Jahr postoperativ von 2 Kardiologen, 1 Herzchirurgen und 1 Pathologen ohne Kenntnis des Operationsergebnisses einer detaillierten Analyse der Faktoren unterzogen, die einen Einfluß auf die Bypassverschlußrate haben könnten. Die Gesamt-Verschlußrate betrug 20, 9%, zusätzlich waren 5, 2% der grafts ≥ stenosiert. Mit zunehmender Anzahl der grafts pro patient nimmt die Verschlußrate zu (1-fach Bypass 7,14%, 2-fach Bypass 16, 9%, 3-fach Bypass 16, 9% und 4-fach Bypass 41, 7%). Mit abnehmendem Gefäßkaliber steigt die Verschlußrate an (über 2 mm 15, 9%, 1, 5–2 mm 19% und 1–1, 5 mm 26, 7%). Mit zunehmender Infarktgröße im Bereich des versorgten Gefässes nimmt die Verschlußrate zu (kein Infarkt 19, 2%, kleiner Infarkt 22, 4% und großer Infarkt 26, 2%), Während eine zusätzlich durchgeführte Endarterieektomie mit einer 10%igen Erhöhung der Verschlußrate einhergeht, haben Faktoren wie lokaler und peripherer Gefäßzustand bei ausreichend großen Gefässen und Stenosegrad der Arterie keinen entscheidenden Einfluß auf die Verschlußrate.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG Darmstadt 1978

Authors and Affiliations

  • P. Stürzenhofecker
    • 1
  • M. Schmuziger
    • 1
  • P. Rentrop
    • 1
  • H. Roskamm
  • M. Stolte
    • 1
  • K. Pietsch
    • 1
  1. 1.RehabilitationszentrumBad KrozingenGermany

Personalised recommendations