Advertisement

Künstliche Fortpflanzung, Sterbehilfe und weitere medizinisch-ethische Richtlinien der Schweizerischen Akademie der Wissenschaften

  • O. Gsell
Conference paper

Zusammenfassung

Die medizinische Ethik umfaßt weite Gebiete, die stets wieder neue Fragen aufwerfen. Ethische Entscheidungen verlangen in gleicher Weise wissenschaftliche Begründungen wie praktische Stellungnahmen. Deshalb hat die Schweizerische Akademie der medizinischen Wissenschaften in den Jahren 1969–1981 7 „medizinisch-ethische Richtlinien“ ausgearbeitet und 1985 einen 8. Artikel über künstliche Fortpflanzung hinzugefügt. Alle Richtlinien wurden vom Senat der Akademie genehmigt. Die gedankliche Aussprache fand ihren Niederschlag in einem Symposium vom März 1980 in Basel über Ethik und Medizin — Die Würde des Patienten und die Fortschritte der Medizin (Hrsg. Gsell u. Mach; Schwabe, Basel).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Atteslander P (1985) Ist ärztliche Autonomie gefährdet? Schweiz Ärztez 66: 1579Google Scholar
  2. Blumberg GG (1984) Legal issues in non surgical human oval transfer. JAMA 251: 1178CrossRefGoogle Scholar
  3. Bruckner C Künstliche Fortpflanzung, Richtlinien der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften. (Zit. in: Stepan 1986 )Google Scholar
  4. Bundesärztekammer (1985) Richtlinien zur Durchführung von In-vitro-Fertilisation und Embryotransfer als Behandlungsmethode der menschlichen Sterilität. Bundesärztekammer, KölnGoogle Scholar
  5. Bustillo M, Buster JE, Cohen SW, Thorneycroft JH et al. (1984) Non surgical ovum transfer as a treatment in infertile women. JAMA 251: 1171CrossRefGoogle Scholar
  6. Ernst C (1985) In-vitro-Fertilisation und Embryo Transfer. Schweiz Ärztez 66: 1803Google Scholar
  7. European Medical Research Council (1983, 1985 ) Recommandations concerning human in vitro fertilisation and embryo transfer. Lancet II: 1187, 270Google Scholar
  8. Furger F (1985) Probleme um die Befruchtung im Glas statt im Mutterleib. NZZ 28./29.9.1985, S 37Google Scholar
  9. Gillon R (1985) Philosophical medical ethics. Br Med J 290: 1499, 1574CrossRefGoogle Scholar
  10. Gsell O (1980) Einführung in die Richtlinien zur ärztlichen Ethik. Bull Schweiz Akad Med Wiss 36: 343Google Scholar
  11. Gsell O (1985) Richtlinien zur medizinischen Ethik und Recht. Z Gesamte Strafrechtswiss 97: 164Google Scholar
  12. Gsell O, Mach R (1980) Ethik und Medizin Symposium der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften. Schwabe, BaselGoogle Scholar
  13. Hargrave (1985) Leading article, 3/9/85. Br Med JGoogle Scholar
  14. Hegnauer C (1984) Recht und k?nstliche Zeugung. NZZ 27./28.10.1984, S 37Google Scholar
  15. Henahan JF (1984) Fertilisation, embryotransfer procedures raise many questions. JAMA 252: 877, 1171Google Scholar
  16. Judical Council of the A.M.A. (1985) Guidelines für ethical committees in health care. JAMA 253: 2698CrossRefGoogle Scholar
  17. Medizinisch-ethische Richtlinien der Schweizerischen Akademie der medizinischen Wissenschaften (1982, 1985 ) Schweiz Ärztez 63: 615 und 66: 1127 (Sekretariat: Petersplatz 13, Basel)Google Scholar
  18. Piechowiak H (1983) Die Euthanasie-Problematik. Therapiewoche: 1465Google Scholar
  19. Schweizerischer Beobachter (1985) Volksinitiative gegen Mißbrauch der Fortpflanzungs-und Gen-Technologie. NZZ 16. 10. 1985Google Scholar
  20. Stepan J (1985) Artifical precreation, genetics and the law. Bibliographie. Swiss Institute of Comparative Law, LausanneGoogle Scholar
  21. Stepan J (im Druck) Symposium über künstliche Fortpflanzung, Genetik und Recht. Institut Suisse de droit comparé, LausanneGoogle Scholar
  22. Streptoe P (1984) British Medical Association Scientific Meeting, Cambridge 1985. Br Med J 288: 1296CrossRefGoogle Scholar
  23. Warnock M (1985) Report in the St-Caterines-College-Seminar. Br Med J 291: 189CrossRefGoogle Scholar
  24. Warnock Committee (1984, 1985 ) Recommandations. Lancet II: 217, 238, 1107, Lancet II: 166Google Scholar
  25. Widmer P, Stepan J (im Druck, 1986 ) Les perspectives legislatives. Vues du conseil de l’Europe. Internationales Colloqium, LausanneGoogle Scholar
  26. Wood C, Dowring B, Trounson A, Rogers PP (1984) Clinical implicationes of developments in invitro-fertilisation. Br Med J 289: 979Google Scholar
  27. Zimmermann K, Bachi U (1983) Sterbehilfe/Kontrovers. Jäggi, BaselGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • O. Gsell

There are no affiliations available

Personalised recommendations