Advertisement

Verlaufsstudien von Lymphozytensubpopulationen über 1½ Jahre bei 51 Patienten mit Hämophilie und von Willebrand-Syndrom

  • I. Scharrer
  • L. Bergmann
  • K. H. Beck
  • P. Mitrou
Conference paper

Zusammenfassung

Mehrfach wurde beschrieben, daß 30–50% der Hämophilen einen erniedrigten OKT4/OKT8-Quotienten aufweisen. Von AIDS ist bekannt, daß im Verlauf der Krankheit die T4-Antigene abfallen, während die T8-Antigene annähernd normal bleiben. Daraus resultiert eine deutliche Verschlechterung der Ratio bei Fortschreiten der Erkrankung. Uns interessierte daher insbesondere der Verlauf von T4/T8 bei Hämophilen über einen Zeitraum bis zu jetzt 19 Monaten. Die letzten Kontrollen erfolgten im Oktober 1984. Unsere Normalwerte liegen bei 2,0 ± 0,9, die Fehlerbreite der Methode bei 5%.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • I. Scharrer
    • 1
  • L. Bergmann
    • 1
  • K. H. Beck
    • 1
  • P. Mitrou
    • 1
  1. 1.FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations