Advertisement

Anmerkungen zum gleichzeitigen und alternierenden Auftreten von Colitis ulcerosa und psychiatrischen Erkrankungen

  • U. Rüger
Chapter
  • 12 Downloads
Part of the Psychotherapie und Psychosomatik book series (P+P)

Zusammenfassung

Bei einer Reihe psychosomatischer Erkrankungen, insbesondere bei Psychoso- matosen im engeren Sinne, kann es zu einem Wechsel zwischen psychosomatischer und psychiatrischer Erkrankung kommen. In der Literatur wird alternierendes, aber auch gleichzeitiges Auftreten von psychosomatischen Erkrankungen und depressiven, paranoid-psychotischen und grenzpsychotischen Zustandsbildern geschildert — und zwar häufiger, als es nach der Zufallswahrscheinlichkeit zu erwarten wäre (Bräutigam u. Christian 1973). Nach Spiegelberg (1965) ist das Vorkommen von Psychosen im Rahmen psychosomatischer Erkrankungen am häufigsten bei der Colitis ulcerosa festzustellen. Die Beobachtungen über einen Zusammenhang zwischen Darmaffektionen und psychiatrischen Erkrankungen sind im übrigen schon alt und wurden bereits von Griesinger (1867) erwähnt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alexander F (1951) Psychosomatische Medizin, de Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  2. Bräutigam W, Christian P (1973) Psychosomatische Medizin. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  3. Curtius F(1962) Die Colitis ulcerosa in ihrer konservativen Behandlung. Springer, Berlin Göttingen HeidelbergGoogle Scholar
  4. Daniels GE, O’Connor JF, Karush A, Moses L, Flood CA, Lepore M (1962)Three decades in the Observation and treatment of ulcerative Colitis. Psychosom Med 24:85–93PubMedGoogle Scholar
  5. Engel GL (1955) Studies of ulcerative Colitis III. The nature of the psychologic process. Am J Med 19: 231–256PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Engel GL (1981) Colitis ulcerosa. In: UexküllTvon (Hrsg) Lehrbuch der Psychosomatischen Medizin. Urban & Schwarzenberg, München Wien Baltimore, S 649–657Google Scholar
  7. Feiereis H (1970) Klinik und Therapie der Colitis ulcerosa. Marseille, MünchenGoogle Scholar
  8. Griesinger W(1867) Die Pathologie und Therapie der psychischen Krankheiten. Stuttgart (Reprint: Bonset, Amsterdam, 1964)Google Scholar
  9. Grinker RR, Verble B, Drye RC (1968) The borderline-syndrome. Basic Books, New YorkGoogle Scholar
  10. Karush A, Daniels GE, O’Connor JF, Stern LO (1968)The response to psychotherapy in chronic ulcerative Colitis. Psychosom Med 30:255–276PubMedGoogle Scholar
  11. Menninger K (1967) The vital balance. Viking, New YorkGoogle Scholar
  12. Murray CD (1930) Psychogenic factors in the etiology of ulcerative Colitis and bloody diarrhoea. Am J Med Sei 180: 239CrossRefGoogle Scholar
  13. Quint H (1982) Psychotherapie bei Zwangskranken. In: Helmchen H, Linden M, Rüger U (Hrsg) Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 225–230Google Scholar
  14. Redlich CF, Freedman DX (1974)Theorie und Praxis der Psychiatrie. Suhrkamp, Frankfurt/MGoogle Scholar
  15. Rohde-Dachser C (1979) Das Borderline-Syndrom. Huber, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  16. Rudolf G (1977) Krankheiten im Grenzbereich von Neurose und Psychose. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  17. Rudolf G (1982) Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeit. In: Helmchen H, Linden M, Rüger U (Hrsg) Psychotherapie in der Psychiatrie. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 250–255Google Scholar
  18. Rudolf G, Porsch U (1986) Neurotische Interaktionsmuster. Die Bildung von Befundskalen aus dem PSKB. Z Psychosom Med Psychoanal 32:117–139PubMedGoogle Scholar
  19. Schellack D (1954) Neurosenpsychologische Faktoren in der Ätiologie und Pathogenese der afebrilen Colitis ulcerosa chronica. Z Psychosom Med 1: 28–38Google Scholar
  20. Schellack D (1958/59) Grundsätzliches zur Psychosomatik von Darmkrankheiten, insbesondere des spastischen Colon. Z Psychosom Med 5:28–36,102–110,6:100–109Google Scholar
  21. Schwidder W (1954) Psychische Faktoren bei Magen-Darmerkrankungen. Z Psychosom Med 1: 4–10Google Scholar
  22. Schwidder W (1965) Psychosomatik und Psychotherapie bei Störungen und Erkrankungen des Verdauungstraktes. Documenta Geigy, Basel (Acta Psychosomatica, Nr. 7, S 9–87)Google Scholar
  23. Sperling M (1958) Psychiatrische Aspekte der ulcerativen Colitis. Z Psychosom Med 5: 171–178Google Scholar
  24. Spiegelberg U (1965) Colitis ulcerosa in psychiatrisch-neurologischer Sicht. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  25. Süllwold L (1977) Symptome schizophrener Erkrankungen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • U. Rüger

There are no affiliations available

Personalised recommendations