Advertisement

Psychogene Schluckstörungen

  • D. Bolk-Weischedel
Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Psychotherapie und Psychosomatik book series (P+P)

Zusammenfassung

Schluckstörungen können durch eine Vielzahl organisch bedingter Störungen aus dem Fachgebiet des HNO-Arztes, des Chirurgen oder des Neurologen verur¬sacht sein, was jeweils der Abklärung bedarf (differential-diagnostische Zusammenstellung s. Strümpel 1960). Sie können j edoch auch psychogen-funktioneller Natur sein und fallen damit in die Zuständigkeit des psychosomatisch tätigen bzw. ausgebildeten Arztes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bornemann E (1974) Sex im Volksmund. Der obszöne Wortschatz der Deutschen. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  2. Breuer J, Freud S (1895) Studien über Hysterie. Fischer, Frankfurt/M (GesammelteWerke, Bd. 1, S 81-312)Google Scholar
  3. Darwin CR (1872) The expression of the emotions in man and animals. Murray, LondonCrossRefGoogle Scholar
  4. Dührssen A (1952) Über die verschiedenen Möglichkeiten psychogener Verursachung bei Organerkrankungen. In: Analytische Psychotherapie und Erziehungshilfe. Daehler, Berlin, S48–54Google Scholar
  5. Faulkner WB Jr (1940) Severe esophageal spasm. Psychosom Med 2:139–140Google Scholar
  6. Freud S (1894) Die Abwehr-Neuropsychosen. Fischer, Frankfurt/M (Gesammelte Werke, Bd 1, S 59-80)Google Scholar
  7. Freud S (1905) Bruchstück einer Hysterie-Analyse. Imago, London (GesammelteWerke, Bd 5, S 161-286)Google Scholar
  8. Freud S (1917) Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse. Fischer, Frankfurt/M (Gesammelte Werke, Bd 11)Google Scholar
  9. Freyberger H (1979) Gastroenterologische Erkrankungen. In: Hahn P (Hrsg) Die Psychologie des 20. Jahrhunderts, Bd 9. Kindler, München, S 412–441Google Scholar
  10. Heyer GR (1925) Psychogene Funktionsstörungen des Verdauungstraktes. Springer, WenGoogle Scholar
  11. Hoff F(1953) Über Aerophagie. MMW 95:15–19Google Scholar
  12. Lehtinen V, Puhakka H (1976) A psychosomatic approach to the globus hystericus Syndrome. Acta Psychiatr Scand 53: 21–28PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Schellack D (1957/58) Neurosenpsychologische Faktoren in der Ätiologie und Pathogenese der Tonsillitis. Z Psychosom Med 4:15–21Google Scholar
  14. Schiffter R (1985) Neurologie des vegetativen Systems. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  15. Strümpel P (1960) Zur Diagnose, Differentialdiagnose und Therapie des „Globussyndroms“. MMW 102: 2316–2318Google Scholar
  16. Szász TS (1950) Psychosomatic aspects of salivary activity. Psychosom Med 12:320–331PubMedGoogle Scholar
  17. WeizsäckerVvon (1935) Studien zur Pathogenese.Thieme, LeipzigGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • D. Bolk-Weischedel

There are no affiliations available

Personalised recommendations