Advertisement

Das normale Elektrokardiogramm

  • Gerhard Schley
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Um Elektrokardiogramme besser vergleichen zu können, müssen verschiedene Bedingungen — wie Schreibgeschwindigkeit oder Eichung der elektrischen Spannungsdifferenz — konstant eingehalten werden. In der Regel wird eine Schreibgeschwindigkeit von 50 mm/s verwendet, zur Identifikation von Rhythmusstörungen auch 25 mm/s. Die Eichung der elektrischen Spannungsdifferenz ist so festgelegt, daß 1 mV=10 mm entspricht. Die normalen Zeitintervalle und normalen Spannungsdifferenzen (Höhe der Ausschläge) sind in Abb. 15 verzeichnet. Die Ausschläge des EKG werden nach Einthoven mit den Buchstaben P, Q, R, S, T und U bezeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Gerhard Schley
    • 1
  1. 1.Innere AbteilungKlinikum NiederbergVelbert 1Germany

Personalised recommendations