Advertisement

Klinische Immunologie

  • J. R. Kalden

Zusammenfassung

Mit der Beschreibung von Antitoxinen durch Emil von Behring, dem Phagozytoseaktiven System von Elias Metschnikopf und den ersten Theorien von Paul Ehrlich zum Ablauf einer Immunantwort ist die Entwicklung der Immunologie als eigen-ständiger Wissenschaftsbereich um die Jahrhundertwende festzulegen. Zum Ende der 20er Jahre nahm die immunologische Forschung in Deutschland die jetzt den Vereinigten Staaten zuzuschreibende Führungsposition ein. So wurden die von deutschen Wissenschaftlern, allen voran Paul Ehrlich, entwickelten zwei Theorien zum Wirkungsmechanismus des Immunsystems, die Zellulartheorie sowie die Humoraltheorie der Immunabwehr, innerhalb der letzten Dekade durch die Entdeckung eines zellulär wie humoral wirkenden Schenkels des Immunsystems, des sogenannten Dualismus des Abwehrsystems, bestätigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Cruse JM, Lewis RE (1985) The year in immunology 1984 - 85. Karger, Basel München Paris London New YorkGoogle Scholar
  2. British Society for Immunology Working Party On Clinical Immunology (1985) Guidelines for training the physician immunologist. Report 1984. Clin Exp Immunol 61: 216–218Google Scholar
  3. Gerok W (1984) Probleme der klinischen Forschung in der inneren Medizin. Z Gastroenterol 22: 621–629PubMedGoogle Scholar
  4. Immunology in Israel (1985) Immunology today - special issue 1985. Elsevier, AmsterdamGoogle Scholar
  5. Klinisch-immunologische Teste - Standortbestimmung 1983 (1984). Schweiz Med Wochenschr 114/7 (Beilage)Google Scholar
  6. Kohler G, Milstein C (1975) Continuous cultures of fused cells secreting antibody of predefined specifity. Nature (London) 256: 495–497CrossRefGoogle Scholar
  7. Memorandum der Gesellschaft für Immunologie zur Situation der Immunologie im naturwissenschaftlichen Bereich 1983/84Google Scholar
  8. Memorandum der Gesellschaft für Immunologie zur Situation der klinischen Immunologie in der Bundesrepublik 1983/84Google Scholar
  9. Meuer SC, Acuto O, Hercand T, Schlossman SF, Reinherz EL (1984) The human T-cell receptor. Ann Rev Immunol 2: 23–50CrossRefGoogle Scholar
  10. Neuromodulation of Immunity and Hypersensitivity (1985) J Immunol (Suppl) 135Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • J. R. Kalden

There are no affiliations available

Personalised recommendations