Advertisement

Zusammenfassung

Viren müssen in den Organismus hineinkommen, d. h. sie müssen ihn infizieren, um eine Erkrankung verursachen zu können. Für die meisten wichtigen Viruserkrankungen (Virosen) ist bekannt, auf welche Art dies geschieht. Viren, die Krankheitserscheinungen vor allem an den Luftwegen verursachen (grippale Infekte), aber auch die Erreger der Kinderkrankheiten (Windpocken, Masern, Röteln, Mumps) halten sich in den Atemwegen des infizierten Menschen auf. Beim Husten, Niesen, Schneuzen, Weinen, aber wohl auch beim normalen Atmen, gibt der infizierte Mensch feinste, längere Zeit in der Luft schwebende Tröpfchen ab, sogenannte Aerosole, welche die entsprechenden Viren enthalten können. Gelangen solche Tröpfchen auf die Schleimhäute der Augen oder des Atmungstraktes eines anderen Menschen, können die Viren dort die Infektion in Gang setzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • W. R. Willems

There are no affiliations available

Personalised recommendations