Advertisement

Uveitis pp 193-197 | Cite as

Sympathische Ophthalmie

  • Ronald E. Smith
  • Robert A. Nozik
  • Günther Grabner

Zusammenfassung

Die sympathische Ophthalmie ist eine beidseitig auftretende Chorioiditis und Iridocyclitis nach perforierender Verletzung (einschließlich chirurgischer Traumen) eines (des „sympathisierenden“) Auges. Sie tritt nach einer Latenzzeit von mindestens 2 Wochen auf, das am häufigsten beobachtete Intervall zwischen Verletzung und Beginn der Uveitis beträgt 4 bis 8 Wochen; 90% der Fälle treten innerhalb eines Jahres auf, selten ist der Zeitraum zwischen Perforation und Beginn der Erkrankung mehrere Jahre. Die sympathische Ophthalmie ist praktisch nach jeder Form eines intraokularen Eingriffes, einschließlich der Vitrektomie, beschrieben worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Ronald E. Smith
    • 1
  • Robert A. Nozik
    • 2
    • 3
    • 4
  • Günther Grabner
    • 5
  1. 1.University of Southern CaliforniaLos AngelesUSA
  2. 2.University of Southern CaliforniaSan FranciscoUSA
  3. 3.Pacific Medical CenterSan FranciscoUSA
  4. 4.Francis I. Proctor Foundation for Research in OphthalmologySan FranciscoUSA
  5. 5.Allgemeines Krankenaus der Stadt WienWeinÖsterreich

Personalised recommendations