Genesungsverläufe chronisch Herzkranker nach Klinikentlassung. Ergebnisse einer Zeitreihenstudie

  • F. Potreck-Rose

Zusammenfassung

In einer Zeitreiheneinzelfallstudie wurden Koronarpatienten in der poststationären Phase untersucht. Die Methode der Zeitreihenuntersuchung sollte einen spezifischen Beitrag zur Deskription des Genesungsprozesses von Herzkranken leisten: Während die Mehrzahl der Studien zur poststationären Phase lediglich den Status beschreibt, erlauben Zeitreihenuntersuchungen, den Verlauf psychologischer Variablen der Stimmung, der Beschwerden und der Befindlichkeit in einem Zeitraum zu verfolgen, der als kritisch für die Rehabilitation betrachtet wird. Die Studie war auch ein Versuch, Patienten nach der Entlassung aus der Klinik in ihrer häuslichen Umgebung über einen längeren Zeitraum zu beobachten und damit die Möglichkeiten und Grenzen ambulanter Zeitreihenuntersuchungen zu erforschen. In diesem Sinne handelt es sich um eine Erkundungsstudie, deren Wert mehr darin liegt, hypothesengenerierend zu wirken, als zu verallgemeinerungsfähigen Aussagen zu gelangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Cattell RB (1977) Die Erfassung von Veränderungen mit der P-Technik und der inkrementel-len R-Technik. In: Petermann F (Hrsg) Methodische Grundlagen Klinischer Psychologie. Beltz, Weinheim Basel, S 212–248.Google Scholar
  2. Chassan JB (1979) Research design in clinical psychology and psychiatry, 2nd edn Wiley, New York.Google Scholar
  3. Glass GV, Willson VL, Gottman JM (1975) Design und analysis of time-series experiments. Colorado Association University Press, Boulder.Google Scholar
  4. Hildebrandt G (1978) Kurkrisen und reaktiver Kurprozeß. Z Physikal Med 4:145–159.Google Scholar
  5. Huber HP (1978) Kontrollierte Fallstudie. In: Pongratz LJ (Hrsg) Klinische Psychologie. Hogrefe, Göttingen (Handbuch der Psychologie, Bd 8.2, S 1153-1199).Google Scholar
  6. Magyarosy I (1971) Synopsis des zeitlichen Verlaufs der subjektiven Befindensangaben und objektiven physiologischen Meßergebnisse bei verschiedenartigen Kuren im Längsschnitt. Med. Dissertation, Universität München.Google Scholar
  7. Myrtek M, Medert-Dornscheidt G, König K, Fahrenberg J, Kutzner P (1979) Eine psychophysiologische Zeitreihenstudie an 54 Herz-Kreislauf-Patienten im stationären Heilverfahren. Z Kardiol 68:189–201 Potreck-Rose F (in Vorbereitung) Einzelfallstudien an Koronarpatienten. Erfahrungen mit Methoden der Einzelfall-und Zeitreihenanalyse.PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • F. Potreck-Rose

There are no affiliations available

Personalised recommendations