Advertisement

Einleitung

Conference paper
  • 29 Downloads
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 99)

Zusammenfassung

Datenbanksysteme (DBS) haben in den letzten Jahren eine ständig wachsende Verbreitung gefunden. Zu den vorherrschenden Einsatzgebieten zählen die Bereiche Forschung und Entwicklung, Beschaffung und Lagerhaltung, Personalwesen, Rechnungswesen, Finanz- und Investitionsplanung, Vertriebswesen sowie Produktionsplanung und -Steuerung /Hä81a/. Mittlerweile wird die Notwendigkeit zur DBS-Verwendung aber in zunehmendem Maße auch in den sog. nichtkommerziellen Anwendungsgebieten gesehen, zu denen u.a. die Verwaltung geographischer Daten, CAD/CAM, Bild- und Texerarbeitung sowie wissensbasierte Systeme gehören /Mi84/. Dort waren bislang vorwiegend Ad-hoc-Lösungen anzutreffen, bei denen die Datenhaltung in auf den Einzelfall zugeschnittener Form in Dateisystemen oder sogar nur im Hauptspeicher erfolgte. Selbst im Bereich der Prozeßdatenverarbeitung, wo die Forderung nach Echtzeitverhalten ein wesentlicher Punkt ist, wird die Datenhaltung mehr und mehr von Datenbanksystemen übernommen. Die für diesen Einsatzfall gültigen besonders harten Zeitbedingungen erfordern dabei spezielle DBS-Architekturen, oftmals unter Verzicht auf eine komfortable, höhere Benutzerschnittstelle /LH81/.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich InformatikUniversität KaiserslauternKaiserslauternDeutschland

Personalised recommendations