Dura-mater-Transplantate — Eine Bestandsaufnahme tierexperimenteller Untersuchungen

  • H.-J. Pesch
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie book series (PLASTISCHE CHIR, volume 21)

Zusammenfassung

Seit Ende des vorigen Jahrhunderts wurde versucht, größere Gewebsdefekte mit Bindegewebstransplantaten zu decken. Seit 30 Jahren steht die Dura mater dafür zur Verfügung, zuerst als lyophilisiertes und seit 10 Jahren auch als lösungsmittelgetrocknetes Material.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin·Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • H.-J. Pesch
    • 1
  1. 1.Pathologisches InstitutUniversitäts Erlangen-NürnbergErlangenGermany

Personalised recommendations