Advertisement

Zur Geschichte prophylaktischer Vorstellungen in der Psychiatrie

Conference paper

Zusammenfassung

Die Prävention, oder die Prophylaxe, wie es früher hieß, von irgendwelchen Erkrankungen orientiert sich an den Kenntnissen oder allenfalls Vorurteilen, welche zu einer bestimmten Zeit über die Verursachung dieser Erkrankungen herrschen. Vorbeugen, verhindern kann man eine Krankheit nur, wenn man ihre Entstehungsbedingungen kennt. Je unbestimmter diese Kenntnisse sind, um so phantasievoller und detaillierter können die Anweisungen zum gesunden und glücklichen Leben und damit zur Vorbeugung von seelischen Erkrankungen sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ackerknecht EH (1967) Kurze Geschichte der Psychiatrie. 2. Aufl. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  2. Bleuler E (1904) Führen die Fortschritte der Medizin zur Entartung der Rasse? Münch Med Wochenschr 51: 312–313Google Scholar
  3. Bleuler E (1943-1979) Lehrbuch der Psychiatrie, 1.-6. Aufl. Springer, Berlin 1916-1937. 7.–14. Aufl. umgearbeitet von M. Bleuler, Springer, BerlinGoogle Scholar
  4. Engelken F (1853) Über die Prophylaxe der Geistesstörungen. Allg Zschr Psychiatr 10:353–395Google Scholar
  5. Esquirol’s allgemeine und spezielle Pathologie und Therapie der Seelenstörungen, frei bearbeitet von K. Ch. Hille, C. Hartmann, Leipzig, 1827Google Scholar
  6. Forel A (1903) Hygiene der Nerven und des Geistes im gesunden und kranken Zustande. E. H. Morits, StuttgartGoogle Scholar
  7. Griesinger W (1861) Die Pathologie und Therapie der psychischen Krankheiten. 2. Aufl. A. Krabbe, StuttgartGoogle Scholar
  8. Gross A (1912) Allgemeine Therapie der Psychosen. Aschaffenburg G (Hrsg) Handbuch der Psychiatrie, Allg. Teil, 4. Abt. S. 56–72, Deuticke, WienGoogle Scholar
  9. Kraepelin E (1883) Compendium der Psychiatrie. A. Abel, LeipzigGoogle Scholar
  10. Kraepelin E (1896) Psychiatrie. Ein Lehrbuch für Studierende und Ärzte. 5. Aufl. A. Barth, Leipzig, 1896, 8. Aufl. 1909Google Scholar
  11. v. Krafft-Ebing R (1879) Lehrbuch der Psychiatrie. Drei Bände. F. Enke, StuttgartGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • H. Kind

There are no affiliations available

Personalised recommendations