Advertisement

Montagegrundformen und deren Anwendbarkeit

  • Günther Hierholzer
  • Martin Allgöwer
  • Thomas Rüedi

Zusammenfassung

Aus den zahlreichen Montagen, die mit den oben beschriebenen Bauelementen durchgeführt worden sind, können 3 Grundformen abgeleitet werden. Sie sind in Abb. 16 dargestellt. Wie sich aus den experimentellen Untersuchungen gezeigt hat, weisen die Montagegrundformen ein unterschiedliches mechanisches Verhalten auf. Berücksichtigt man die topographisch-anatomischen Gegebenheiten eines Verletzungsbereichs, so zeigt sich, daß alle 3 Montagegrundformen ihre Indikation haben. Die folgende Beschreibung stellt lediglich eine systematische Einteilung mit Hinweisen zur Anwendbarkeit dar. Aus den nachfolgenden Abschnitten wird deutlich werden, daß der Operateur bei der Indikation zur Anwendung der verschiedenen Montagen außer den mechanischen Überlegungen auch klinische Gesichtspunkte zu berücksichtigen hat. Aus der Klassifizierung soll nicht ein starres Anwendungsschema, sondern vielmehr eine Richtlinie abgeleitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • Günther Hierholzer
    • 1
  • Martin Allgöwer
    • 2
  • Thomas Rüedi
    • 3
  1. 1.Ärztlicher Direktor der BerufsgenossenschaftlichenUnfallklinik Duisburg-BuchholzDuisburg 28Germany
  2. 2.Präsident der AO InternationalBernSwitzerland
  3. 3.Rätisches Kantons- und RegionalspitalChurSwitzerland

Personalised recommendations