Epiphysenverletzungen — Aussichten und Grenzen wiederherstellender Eingriffe

Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 07. bis 09. Oktober 1982, Hamburg book series (PLASTISCHE CHIR, volume 20)

Zusammenfassung

Die Therapie posttraumatischer epiphysärer Wachstumsstörungen hat neben der Lokalisation v.a. den Reifegrad der knöchernen Bewegungselemente zu berücksichtigen, dies gilt insbesondere bei der primären Unfallbehandlung, in deren Rahmen sich eine mögliche Fehlentwicklung zwar gelegentlich voraussehen, in ihrem definitiven Ausmaß aber erst bei weiterem Längenwachstum sicher abschätzen läßt. Das heute allgemein gültige Therapiekonzept frischer Epiphysenfugenläsionen differenziert zwischen konservativ zu behandelnden Epiphysenlösungen und operativ zu stellenden Epiphysenfrakturen, prognostisch werden beide Verletzungstypen im Hinblick auf mögliche Fehlstellungen unterschiedlich beurteilt. Die therapeutische Beeinflussung manifester Fehlstellungen kann zum einen unter Ausnutzung noch vorhandener Wachstumspotenzen, zum anderen durch stellungskorrigierende Maßnahmen während und nach vollendeter Skelettreife erfolgen (Abb.l).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Klapp F (1981) Diaphysäre und metaphysäre Verletzungen im Wachstumsalter. Hefte Unfallheilkd 152Google Scholar
  2. Laer L von (1981) Klinische Aspekte zur Einteilung kindlicher Frakturen, insbesondere zu den traumatischen Läsionen der Wachstumsfuge. Unfallheilkunde 84: 229Google Scholar
  3. Morscher E (1977) Klassifikation von Epiphysenfugenverletzungen. Z Orthop 115: 557PubMedGoogle Scholar
  4. Steinert V (1965) Epiphysenlösungen und Epiphysenfrakturen. Arch Orthop Unfallchir 58: 200PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin·Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • W. Oest
    • 1
  1. 1.Orthopädische Klinikder Justus-Liebig-UniversitätGießenGermany

Personalised recommendations