Die Bedeutung des psychischen Befundes bei Patienten mit lumbaler Bandscheibenerkrankung

  • F. Danke
Part of the Neuroorthopädie book series (NEUROORTHOPÄDIE, volume 2)

Zusammenfassung

Für eine Bandscheibenerkrankung ist der klinische Befund entscheidend. Diesen Befund bestimmen neurologische Ausfallserscheinungen und typischer Verlauf der akuten Bandscheibenerkrankung. Bei einer chronischen Bandscheibenerkrankung gewinnen zunehmend psychischer Befund und Schmerz an Bedeutung. Der Schmerz ist dabei eine Art psychosomatisches Bindeglied.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Refior HJ, Schattenkirchner M (1976) Erkrankungen der Wirbelsäule. Ärztl Praxis XXVIII 55: 2265–2269Google Scholar
  2. Straube W (1975) Erkrankungen der Wirbelsäule aus neurologischer Sicht. Ärztl Praxis XXVII 3: 68–69Google Scholar
  3. Venzlaff U (1975) Ausdrucksorgan Wirbelsäule. Ärztl Praxis XXVII 51: 2249–2251Google Scholar
  4. Wieck HH (1977) Lehrbuch der Psychiatrie. Schattauer, Stuttgart New York, 2. Auflage, S 250Google Scholar
  5. Wörz R (1977) Psychiatrische Aspekte des Kreuzschmerzes. Münch Med Wochenschr 36: 1153–1156Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • F. Danke

There are no affiliations available

Personalised recommendations