Advertisement

Laborbefunde

  • Heinz Ludwig

Zusammenfassung

Hyperproteinämien sind, wie Perlzweig und Ma. [649] bereits 1928 festgestellt haben, häufig die ersten Laborbefunde, die auf eine maligne Plasmazelldyskrasie hinweisen. Wir konnten bei insgesamt 79 (72%) von 110 Patienten, die in den letzten Jahren an unserer Klinik behandelt wurden, Hyperproteinämien (Gesamt-Eiweiß ⪖ 7,5 g/100 ml) zum Zeitpunkt der Diagnosestellung nachweisen (Tabelle 12). In 18% der Fälle war die Gesamt-Eiweißkonzentration sogar auf über 10 g/100 ml erhöht, während 28% der Patienten normale oder sogar erniedrigte Serum-proteinkonzentrationen zeigten. Diese Hyperproteinämien gehen bekanntlich [316] mit einer deutlichen Verschiebung des Albumin-Globulinquotienten einher.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Heinz Ludwig
    • 1
  1. 1.Allgemeines KrankenhausStadt Wien II. Medizinische UniversitätsklinikWienAustria

Personalised recommendations