Advertisement

Alternativen und Ergänzungen zu medizinischen Modellen

  • John K. Wing
  • Peter Hartwich

Zusammenfassung

Wir haben gesehen, daß der Begriff Krankheit zwei recht unterschiedliche Bedeutungen haben kann. In der einen Verwendung wird jemand als krank bezeichnet (oder man hält sich für krank), wenn Erlebnisse oder Verhaltensweisen vorliegen, die vom allgemein akzeptierten Gesundheitszustand in der jeweiligen Gemeinschaft abweichen. Solche Standards variieren stark. Viele farbige Flecken auf der Haut bedeuten in der einen Gesellschaft Gesundheit und in der anderen Krankheit. Die Gesundheitsnormen sind unbestimmt und wechseln, so daß es ein breites Spektrum dessen gibt, was man als ungesund bezeichnen kann. Selbst die spezifischen Begriffe sind immer noch recht allgemein: Müdigkeit, blasses Aussehen, Rückenleiden und allgemeine Schmerzen. In der zweiten Verwendung des Begriffs Krankheit ist eine relativ spezifische und begrenzte Theorie über einen Aspekt des psychischen und körperlichen Funktionierens aufgestellt worden. Von dieser Theorie nimmt man an, daß sie zur Verminderung von erkennbaren Beeinträchtigungen beitragen könnte. Ein Begriff wie Blässe sollte nur dann angewendet werden, wenn man auch nach weiteren spezifischen Charakteristika sucht, die beispielsweise Anzeichen für die Anämie oder eine andere Erkrankung sein können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • John K. Wing
    • 1
  • Peter Hartwich
    • 2
  1. 1.MRC Social Psychiatry UnitInstitute of PsychiatryLondonGreat Britain
  2. 2.Abteilung PsychiatrieMedizinischen Fakultät an der RWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations