Das hohe Lebensalter als Risikofaktor in der Neuroanaesthesie

  • R. Enzenbach
  • St. Lührmann
Conference paper
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin / Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 139)

Zusammenfassung

Die zunehmende Lebenserwartung unserer Bevölkerung und die Verbesserung der chirurgischen Therapie führen dazu, daβ wir heute in steigendem Maβe alte Patienten zu behandeln und zu anaesthesieren haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Benke A (1970) Geriatrische Anaesthesie. Anaesthesie in extremen Altersklassen. Anaesthesie und Wiederbelebung 47: 108Google Scholar
  2. 2.
    Bergmann H (1976) Die Auswahl der Anaesthesiemittel und -methoden bei kardiozirkulatorischen Risikofaktoren. Der Risikopatient in der Anaesthesie. Klinische Anaesthesiologie und Intensivtherapie 11: 135Google Scholar
  3. 3.
    v. Bramann H, Herold G (1969) Die postoperative Früh- und Spätmortilitat bei über 80jährigen (Auswertung von 910 Allgemein-Anaesthesien). Anaesthesist 18: 321Google Scholar
  4. 4.
    Hamer Ph (1976) Das Alter als Narkoserisiko. Anaesthesiologische Informationen 17: 334Google Scholar
  5. 5.
    Lawin P (1965) Alter Patient und Anaesthesie. Anaesthesist 14: 103Google Scholar
  6. 6.
    Lorhan PH (1967) Anaesthesia Experiences with the Octagenarian. Curr Res Anesth 46: 601Google Scholar
  7. 7.
    Lutz H, Klose R, Peter K (1976) Die Problematik der praeoperativen Risikoeinstufung. Anaesthesiologische Informationen 17: 342Google Scholar
  8. 8.
    Mayrhofer O, Kreuzer M, Niessner G (1970) Grundprinzipien der Narkoseführung im Senium. Anaesthesie und Wiederbelebung 47: 101Google Scholar
  9. 9.
    Munteanu S, Reinhardt T (1970) Erfahrungen bei der Anaesthesie alter Patienten in der Neurochirurgie. Anaesthesie und Wiederbelebung 14: 131Google Scholar
  10. 10.
    Pulver KG, Otten M (1970) Die Allgemein-Narkose im Greisenalter. Anaesthesie und Wiederbelebung 14: 114Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • R. Enzenbach
  • St. Lührmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations