Sportartspezifische Belastungsauswirkingen an der Wirbelsäule

  • M. Menge
Conference paper

Zusammenfassung

In den vergangenen Jahrzehnten ist der Sport von einem Privileg weniger Wohlhabender zu einer „Sache des Volkes“(Groh u. Groh 1975) geworden. Zugleich kam es, gemessen an den Rekorden, zu einer geradezu explosiven Leistungszunahme. In vielen Disziplinen hat sich die Geschwindigkeit dieses Leistungszuwachses in den letzten Jahren deutlich verlangsamt, wobei die mechanische Leistungsfähigkeit der biologischen Strukturen des Bewegungsapparats als wesentlicher limitierender Faktor erscheint.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer R (1979) Die operative Behandlung der Skoliose. Hubert, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  2. Ehricht H-G (1978) Die Wirbelsäule in der Sportmedizin. Barth, Leipzig (Sportmedizinische Schriftenreihe, B 6 )Google Scholar
  3. Groh H, Groh P (1975) Sportverletzungen und Sportschäden. Luitpold-Werk, MünchenGoogle Scholar
  4. Grohner W (1969) Kreuzschmerzen und Wirbelsäulenveränderungen bei Kunst- und Turmspringern. Sportarzt Sportmed 11: 444Google Scholar
  5. Jäger K (1969) Geräteturnen und Wirbelsäule bei Leistungssportlern. Sportarzt Sportmed 3: 110Google Scholar
  6. Ranke J (Hrsg) (1900) Der Mensch. 2. Aufl. Bibliographisches Institut Leipzig–WienGoogle Scholar
  7. Refior HJ, Zenker H (1970) Wirbelsäule und Leistungsturnen. M Med W 112: 463Google Scholar
  8. Rompe G, Steinbrück K (1980) Wirbelsäulenschäden durch Sport. In: Cotta H, Krahl H, Steinbrück K (Hrsg) Die Belastungstoleranz des Bewegungsapparates. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  9. Rübe W, Hemmer W (1962) Ist der M. Scheuermann eine seltene Erkrankung? ROEFO 96: 489CrossRefGoogle Scholar
  10. Shands AR, Eisberg HB (1955) The incidence of scoliosis in the state of Delaware. Kongreßband 6. Verh. Ges. orthop. Chir. Traumatol., Liliens, Brüssel, 1955Google Scholar
  11. Taillard W (1957) Les spondylolisthesis. Masson, ParisGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1981

Authors and Affiliations

  • M. Menge

There are no affiliations available

Personalised recommendations