Advertisement

Doping - eine Verschiebung der Leistungsgrenzen

  • M. Steinbach
Conference paper

Zusammenfassung

Befindlichkeit und Leistung stehen zueinander in enger Beziehung, wenngleich die Abhängigkeiten nicht immer geradlinig sind und oft in beinahe reziprokem Verhältnis erscheinen. Dabei soll unter Befindlichkeit jenes vorwiegend subjektive Ergehen verstanden werden, das sich als jeweils aktuelle Summe aus den körperlichen, psychischen und damit auch psychosomatischen oder psychovegetativen Prozessen ergibt. Wohlbefinden ist hierbei die allgemein angestrebte Form aus den unterschiedlich gegebenen Möglichkeiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1981

Authors and Affiliations

  • M. Steinbach

There are no affiliations available

Personalised recommendations