Taktisches und technisches Vorgehen bei Wiederholungseingriffen

  • E. Strunk
Conference paper

Zusammenfassung

Die Frequenz der Operationen an den Gallenwegen hat nach dem 2. Weltkrieg kontinuierlich zugenommen. Etwa parallel steigt die Zahl der notwendigen Rezidiveingriffe, da etwa 7% aller Patienten nach Cholezystektomie eines Korrektureingriffs bedürfen. Jeder 14. Patient ist nach dem Ersteingriff nicht von seinem Leiden geheilt, sondern es bleiben behandlungsbedürftige Veränderungen an den Gallenwegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • E. Strunk

There are no affiliations available

Personalised recommendations